Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Bundesallee 100
38116 Braunschweig
Deutschland
Tel.
+49531592-3006
Fax
+49531592-3008

www.ptb.de

Kurzprofil

Was ist die PTB? PTB – das nationale Metrologie-Institut mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben Was kann die PTB? Die PTB misst mit höchster Genauigkeit und Zuverlässigkeit – Metrologie als Kernkompetenz Für wen arbeitet die PTB? Die PTB steht für Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft Die PTB betreibt Grundlagenforschung und Entwicklung im Bereich der Metrologie als Basis für alle ihre Aufgaben in den Bereichen Bestimmung von Fundamental- und Naturkonstanten, Darstellung, Bewahrung und Weitergabe der gesetzlichen Einheiten des SI, Sicherheitstechnik, Dienstleistung und Messtechnik für den gesetzlich geregelten Bereich und die Industrie sowie für den Technologie-Transfer. Nur die eigene Grundlagenforschung unter Anwendung neuester Technologien versetzt uns langfristig in die Lage, unsere weltweit anerkannte Kompetenz in der Metrologie zu sichern und auszubauen. Durch die Einführung moderner Managementinstrumentarien tragen wir dazu bei, die an uns gestellten Aufgaben effizient und umfassend zu erfüllen. Unser Arbeitsprogramm ist langfristig auf die Anforderungen unserer Kunden – Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft – auch im europäischen Rahmen abgestimmt, mit der Einrichtung von Projekten reagieren wir flexibel auf kurzfristige Fragestellungen. Durch Kooperationen mit Universitäten, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie sind wir in die deutsche Forschungslandschaft eingebunden und nutzen diese zum gegenseitigen Vorteil. Durch den internationalen Vergleich mit anderen nationalen Metrologie-Instituten stehen wir unter ständiger kritischer Begutachtung auf höchstem metrologischen Niveau. Mit unseren Projektpartnern in der internationalen Zusammenarbeit sichern wir langfristig die Vergleichbarkeit und Zuverlässigkeit von Messergebnissen überall auf der Welt.

Mehr über Physikalisch-Technische Bundesanstalt
  • News

    Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

    Der Atomkern Thorium-229 besitzt eine unter allen bekannten Nukliden einmalige Eigenschaft: Es sollte möglich sein, ihn mit ultraviolettem Licht anzuregen. Über den dafür verantwortlichen niederenergetischen Zustand des Th-229-Kerns war bisher nur wenig bekannt. Forscher der Physikalisch-Te ... mehr

    Toxischen Elementen in Arzneimitteln nicht die Spur einer Chance lassen

    Blei, Cadmium, Quecksilber oder Arsen gehören nicht in Arzneimittel. Internationale Bestimmungen sind daher bereits strenger geworden und fordern vergleichbare Messungen. Da ist es sinnvoll, hochgenaue Referenzlösungen mit definierten Gehalten dieser vier Stoffe zu verwenden und somit die M ... mehr

    Optische Atomuhren mit perfekter Anregung

    Optische Atomuhren „ticken“ mit der unvorstellbar hohen Frequenz von Laserlicht - fast 10 hoch 15 Hertz. Mit geeigneten Messverfahren muss dafür gesorgt werden, dass die Laserfrequenz selbsttätig genau auf die ungestörte Übergangsfrequenz zwischen zwei atomaren Energiezuständen stabilisiert ... mehr

  • q&more Artikel

    Die beste Messung

    Seit über 30 Jahren sucht man nach Wegen, das Kilogramm über eine atomare Konstante oder eine physikalische Fundamentalkonstante zu definieren. Zwei Messmethoden sind inzwischen so weit fortge­schritten, dass eine Neudefinition in den kommenden Jahren wahrscheinlich ist: das Wattwaagen-Expe ... mehr

  • Autoren

    Dr. Peter Becker

    Peter Becker studierte Physik an der Universität Münster und promovierte 1974 am Institut für Physik der Universität Dortmund. Von dort wechselte er zur Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Er beschäftigte sich zunächst mit metrologischen Anwendungen in der Röntgenoptik, ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.