Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

The Absence of Redox Reactions for Palladium(II) and Copper(II) on Electrostatically Charged Teflon: Relevance to the Concept of “Cryptoelectrons”

Die Hypothese einer Kontaktelektrifizierung durch den Transfer von Kryptoelektronen wurde geprüft, indem nach Hinweisen auf eine Reduktion von Pd2+ und Cu2+ durch statische Ladungen beim Reiben von Teflon gesucht wurde. Gemäß Röntgenphotoelektronenspektroskopie wird keines der beiden Ionen durch die statische Ladung reduziert (siehe Bild; schwarz: Pd2+ nach Adsorption; rot: Pd0 nach Reduktion mit Formaldehyd; grün: Pd2+/Pd0 nach partieller Reduktion während 2 h unter der XPS‐Sonde). Eine alternative Interpretation stellt die Rolle von Kryptoelektronen infrage.

Autoren:   Silvia Piperno; Hagai Cohen; Tatyana Bendikov; Meir Lahav; Igor Lubomirsky
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2011
Seiten:   5772
DOI:   10.1002/ange.201101203
Erscheinungsdatum:   14.06.2011
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Gold aus Abfall

    Die Rückgewinnung von Gold und anderen Edelmetallen aus Elektronikschrott wie zum Beispiel Mobiltelefonen hat immenses Potenzial, ist aber noch merklich unterentwickelt. Nun haben britische und amerikanische Wissenschaftler eine einfache und ungiftige Chemikalie identifiziert, die aus einer ... mehr

    Körperwärme als Stromquelle

    In Textilien integrierte Elektronik liegt im Trend: Systeme wie das Smartphone-Display im Ärmel oder Sonden für Körperfunktionen in der Sportbekleidung wurden bereits realisiert. Woran es am meisten hapert, ist eine bequeme, ebenfalls „anziehbare“ Stromversorgung. Chinesische Wissenschaftle ... mehr

    Kaltgebrannte Keramik

    Ob beim Hobbytöpfern oder bei der Herstellung technischer Hochleistungskeramiken – verwendbar ist das Werkstück erst, nachdem es stundenlang bei hohen Temperaturen, meist oberhalb von 1000 °C, gebrannt wurde. Während der dabei stattfindenden Sinterung „verbacken“ die einzelnen Körnchen mite ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.