Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

SI Analytics GmbH

Hattenbergstraße 10
55122 Mainz
Deutschland
Tel.
06131-665111
Fax
06131-665001

www.si-analytics.com

Firmenprofil

Vor rund 70 Jahren begann mit der Entwicklung einer Glaselektrode, die uns heute eher an einen Glaskolben erinnert, eine Revolution im Meßwesen der Chemie. Aus neuartigen, elektrisch leitfähigen Gläsern entstanden im damaligen Jenaer Glaswerk SCHOTT & Gen. Glaselektroden, die es ermöglichten, pH-Werte über gewöhnliche Zeigergalvanometer anzeigen zu lassen. Auch die weitere Firmengeschichte von SCHOTT markieren Meilensteine in der Glasherstellung: Seit den 40er Jahren werden hier mit einer Präzisions-Kalibrierungstechnik Kapillarviskosimeter und Titrationsbüretten hergestellt. Seit 2003 gehört der Teil der SCHOTT-Gruppe, in dem das Know-How aus Glasherstellung, Meßtechnik und Elektronik gebündelt wurde, als SI Analytics GmbH zusammen mit anderen renommierten Herstellern von Meßgeräten zur internationalen Gruppe Xylem Inc. / White Plains USA .

Schwerpunkt: Hersteller

Produkte und Dienstleistungen der Firma

  • Dosierbüretten
  • Durchflusskühler
  • Durchsichtthermostate
  • Einstabmessketten
  • Einstrahlphotometer
  • Karl-Fischer-Titratoren
  • Konduktometer
  • Laborelektroden
  • Laborkocher
  • Leitfähigkeits-Messzellen
  • Metall-Einstabmessketten
  • pH-Einstabmessketten
  • pH-Elektroden
  • ProLab
  • Prozesselektroden
  • Spektralphotometer
  • Taschenmessgeräte
  • Titrierbüretten
  • Wasserdestillierapparate
  • Zweistrahl-Spektralphotometer

Zielbranchen der Firma

  • Analytische Chemie
  • Meß-, Prüf- u. Regeltechnik
  • Laborgeräte, Laborbedarf
  • Petrochemie
  • Polymere, Kunststoffe, Fasern
Mehr über SI Analytics
  • News

    SCHOTT Instruments wird zur SI Analytics

    Das Unternehmen SCHOTT Instruments hat seinen Namen gewechselt. Es heißt jetzt SI Analytics. Die Umbenennung drückt die Kernkompetenz, die Durchführung von Analysen, aus. Außerdem steht SI stellvertretend für die Hauptprodukte des Unternehmens: Sensoren und Instrumente. Für die Kunden ände ... mehr

  • White Paper

    Grenzen der pH-Messung in nichtwässrigen Lösungsmitteln

    Die Anforderungen vor allem der Pharmaindustrie an die Durchführbarkeit und Genauigkeit von pH-Messungen und Titrationen in nichtwässrigenMedien zur Prozess- und Qualitätskontrolle nehmen stetig zu. Diese Untersuchungen sind notwendig, da sich viele der Substanzen nicht in Wasser lösen. Dah ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.