Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Boltzmannstrasse 2
85748 Garching an der Alz
Deutschland
Tel.
+4989-3299-01

www.ipp.mpg.de/

Kurzprofil

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik untersucht die physikalischen Grundlagen für ein Fusionskraftwerk, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung leichter Atomkerne gewinnen soll.

Mehr über MPI für Plasmaphysik
  • News

    Max-Planck-Princeton-Partnerschaft in der Fusionsforschung bestätigt

    Mit Bestnote hat das „Max-Planck-Princeton Center for Plasma Physics“, das 2012 von der Max-Planck-Gesellschaft und der US-amerikanischen Princeton-Universität gegründet wurde, die Evaluierung seiner wissenschaftlichen Arbeit bestanden. Jetzt beschloss die Max-Planck-Gesellschaft die Förder ... mehr

    Kernfusionsexperiment «Wendelstein 7-X» wird aufgerüstet

    (dpa) Die erste Experimentierphase in der Greifswalder Kernfusionsanlage «Wendelstein 7-X» ist erfolgreich abgeschlossen worden. Mit den Ergebnissen sei man mehr als zufrieden, sagte Projektleiter Thomas Klinger am Mittwoch. Die Maschine werde nun für die nächste Experimentierrunde aufgerüs ... mehr

    Fusionsexperiment Wendelstein 7-X erzeugt erstes Wasserstoffplasma

    (dpa) In der Kernfusions-Forschungsanlage «Wendelstein 7-X» in Greifswald ist das erste Wasserstoff-Plasma erzeugt worden. Für die Forscher am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) begann damit am Mittwoch der wissenschaftliche Experimentierbetrieb. Sie wollen nachweisen, dass die Anla ... mehr

  • Videos

    Im Zeitraffer: Zusammenbau von Wendelstein 7-X

    Einer komplizierten Choreografie folgt das Montage-Ballett der Fusionsanlage Wendelstein 7-X: Im Zeitraffer schnurren die von 2005 bis 2014 gelaufenen Aufbauarbeiten auf drei Minuten zusammen. Die Forschungsanlage Wendelstein 7-X im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald entstan ... mehr

    Wendelstein 7-X -- Von der Idee zur technischen Umsetzung

    Welches Konzept steht hinter der Fusionsanlage Wendelstein 7-X? Anschaulich erklärt das aus Computerentwürfen entstandene Video, wie die Anlage aufgebaut ist und welche Ziele die Fusionsforscher im Greifswalder Teilinstitut des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik mit Wendelstein 7-X verfo ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.