Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

Boltzmannstrasse 2
85748 Garching an der Alz
Deutschland
Tel.
+4989-3299-01

www.ipp.mpg.de/

Kurzprofil

Das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik untersucht die physikalischen Grundlagen für ein Fusionskraftwerk, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung leichter Atomkerne gewinnen soll.

Mehr über MPI für Plasmaphysik
  • News

    Fusionsanlage Wendelstein 7-X erreicht Weltrekord

    Höhere Temperaturen und Dichten des Plasmas, längere Pulse und den weltweiten Stellarator-Rekord für das Fusionsprodukt hat Wendelstein 7-X in der zurückliegenden Experimentierrunde erreicht. Zudem fand man erste Bestätigungen für das Wendelstein 7-X zugrundeliegende Optimierungskonzept. We ... mehr

    Max-Planck-Princeton-Partnerschaft in der Fusionsforschung bestätigt

    Mit Bestnote hat das „Max-Planck-Princeton Center for Plasma Physics“, das 2012 von der Max-Planck-Gesellschaft und der US-amerikanischen Princeton-Universität gegründet wurde, die Evaluierung seiner wissenschaftlichen Arbeit bestanden. Jetzt beschloss die Max-Planck-Gesellschaft die Förder ... mehr

    Kernfusionsexperiment «Wendelstein 7-X» wird aufgerüstet

    (dpa) Die erste Experimentierphase in der Greifswalder Kernfusionsanlage «Wendelstein 7-X» ist erfolgreich abgeschlossen worden. Mit den Ergebnissen sei man mehr als zufrieden, sagte Projektleiter Thomas Klinger am Mittwoch. Die Maschine werde nun für die nächste Experimentierrunde aufgerüs ... mehr

  • Videos

    Im Zeitraffer: Zusammenbau von Wendelstein 7-X

    Einer komplizierten Choreografie folgt das Montage-Ballett der Fusionsanlage Wendelstein 7-X: Im Zeitraffer schnurren die von 2005 bis 2014 gelaufenen Aufbauarbeiten auf drei Minuten zusammen. Die Forschungsanlage Wendelstein 7-X im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald entstan ... mehr

    Wendelstein 7-X -- Von der Idee zur technischen Umsetzung

    Welches Konzept steht hinter der Fusionsanlage Wendelstein 7-X? Anschaulich erklärt das aus Computerentwürfen entstandene Video, wie die Anlage aufgebaut ist und welche Ziele die Fusionsforscher im Greifswalder Teilinstitut des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik mit Wendelstein 7-X verfo ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.