Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Alkalien



Als Alkalien (arab. al-qali = Pottasche) werden Substanzen bezeichnet, die mit Wasser alkalische Lösungen (Laugen) bilden. Zu dieser nicht eindeutig definierten Substanzgruppe zählen die Hydroxide der Alkali- und Erdalkalimetalle. Alkalien lassen sich treffender als → Basen bezeichnen.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Alkalien sind charakterisiert durch

  1. ihre Löslichkeit in Wasser
  2. ihre ätzenden, das heißt ihre auf pflanzliche und tierische Stoffe zerstörend wirkenden wässrigen Lösungen
  3. ihren eigenartigen scharfen Geschmack
  4. ihre Fähigkeit, aus der Luft Kohlensäure aufzunehmen
  5. ihre Fähigkeit, sich mit Säuren zu Salzen zu verbinden
  6. ihre Eigenschaft, mit Ölen und Fetten Seifen und Glyzerin zu bilden
  7. Alkalien färben gerötetes Lackmuspapier bläulich.
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alkalien aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.