Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Aluminiumphosphat



Strukturformel
Al3+
Allgemeines
Name Aluminiumphosphat
Andere Namen

Aluminiumorthophosphat, Berlinit

Summenformel AlPO4
CAS-Nummer 7784-30-7
Kurzbeschreibung farblose Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 121,95 g/mol [1]
Aggregatzustand fest
Dichte 2,566 g/cm3 [1]
Schmelzpunkt > 1500 °C [1]
Siedepunkt -
Dampfdruck

-

Löslichkeit

in Basen und Säuren löslich, in Wasser unlöslich

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 36/37/38 [1]
S: 26 [1]
MAK

-

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Aluminiumphosphat, auch Aluminiumorthophosphat genannt, ist ein rhombische Kristalle bildendes Aluminiumsalz. In dieser Verbindung liegt Aluminium als dreifach positiv geladenes Kation (Al3+) vor, das mit dem Phosphat-Anion (PO43−) in elektrostatischer Wechselwirkung steht.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

In der Natur kommt Aluminiumorthophosphat als so genannter Berlinit vor, ein farbloses bis hellrosafarbenes Mineral, welches im Ural und in Schweden gefunden wird.

Synthese

Das Orthophosphat lässt sich aus Natriumphosphat, welches in eine Aluminiumsalzlösung gebracht wird, gewinnen.

Verwendung

Aluminiumphosphat wird als Flussmittel bei der Herstellung von Gläsern, Keramiken und Glasuren verwendet. Im Gemisch mit Calciumsulfat und Natriumsilikaten ist es unter dem Begriff Zement bekannt.

Gele, die Aluminiumorthophosphat enthalten, finden in der Medizin Anwendung als Antazidum.

Siehe auch

Aluminiumphosphate

Quellen

  1. a b c d e Sicherheitsdatenblatt (alfa-aesar)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aluminiumphosphat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.