Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Antoine Baumé



Antoine Baumé (* 26. Februar 1728 in Senlis; † 15. Oktober 1804 in Paris) war ein französischer Chemiker und Pharmazeut, der ein Aräometer erfand, dessen Gradeinteilung nach ihm benannt wurde (Grad Baumé, Einheit °Bé).

Baumé führte ab 1752 in Paris eine Apotheke und wurde 1787 Mitarbeiter des Collège de Pharmacie. Das von ihm entwickelte Skalenaräometer mit der Baumé-Skala machte es möglich, die Dichten von Schwefelsäure oder galvanischen Bädern zu bestimmen. Auch verbesserte Destillationsgeräte wurden von Baumé konstruiert.

Werke

  • Éléments de pharmacie théorique et pratique, 1762
  • Manuel de chymie ou exposé des opérations de la chymie et de leurs produits, 1763
  • Dictionnaire des arts et métiers, 1766
  • Handbuch der Scheidekunst..., 1774
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Antoine_Baumé aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.