Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bogensekunde



Eine Bogensekunde (englisch: arc second) ist eine Winkel-Maßeinheit, die 1/3600 Grad entspricht. Sechzig Bogensekunden entsprechen einer Bogenminute und 60 Bogenminuten entsprechen schließlich einem Grad.

Weitere Unterteilungen folgen dem Dezimalsystem: eine Millibogensekunde ist eine tausendstel Bogensekunde, eine Mikrobogensekunde (engl. µas) eine millionstel Bogensekunde.

Zu beachten ist, dass (entsprechend dieser Definition) eine Größenangabe in Bogensekunden trotz des gleichen Präfixes „Bogen-“ nichts mit einer Angabe im Bogenmaß zu tun hat.

Das Symbol für Bogensekunden ist das Sekundenzeichen und besteht aus zwei geraden, geneigten Strichen: 1″ = 1 Bogensekunde. Es entspricht dem Zollzeichen. Ersatzweise werden auch zwei vertikale Striche (") verwendet. Noch heute wird in der Navigation für einige Verfahren die Sekunde aus praktischen Gründen in 60 (Meridian-) Tertien geteilt.

Zum Vergleich: Das menschliche Auge hat eine Auflösung von etwa 60″ und kann damit theoretisch zwei senkrechte kantige Objekte, die 1 Meter auseinander stehen, noch in 3–4 km Entfernung auseinanderhalten. De facto mindert die Form der Objekte oder schwacher Kontrast diesen Wert. Der engste Doppelstern (ε im Sternbild Leier), den nur sehr scharfe Augen noch getrennt wahrnehmen, hat 208″ Winkeldistanz.

Andererseits haben unsere Augen die Fähigkeit, auch viel feinere Details noch zu erkennen, wenn sie linienförmig sind und mehrere Sehzellen anregen. So kann man etwa einen Mast noch am Horizont ausmachen, wenn er unter 20–30″ erscheint.

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bogensekunde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.