Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Carl Graebe



 

Carl Graebe (* 24. Februar 1841 in Frankfurt am Main; † 19. Januar 1927 ebenda; manchmal auch Carl Gräbe) war ein deutscher Chemiker.

Carl Graebe wurde 1862 bei Robert Wilhelm Bunsen in Heidelberg promoviert. 1868 habilitierte er sich und wurde 1869 Privatdozent in Leipzig. Von 1870 bis 1877 war er Professor der Chemie in Königsberg und von 1878 bis 1906 in Genf. Er wurde 1887 in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina aufgenommen.

Graebe ermittelte 1868 zusammen mit Carl Liebermann die chemische Struktur des orange-roten Farbstoffs Alizarin. 1869 meldeten die beiden die Herstellung von Alizarin aus Anthracen in Preußen (23. März 1869), Frankreich und England zum Patent an. Graebe führte auch die ortho-, meta- und para-Nomenklatur für Substitutionsmuster am Benzolring ein.

Er veröffentlichte unter anderem 1920 das Werk „Geschichte der organischen Chemie“.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Carl_Graebe aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.