Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Desipramin



Steckbrief
Name (INN) Desipramin
Wirkungsgruppe

Trizyklisches Antidepressivum

Handelsnamen
  • Norpramin®
  • Pertofrane®
  • Petylyl®
Klassifikation
ATC-Code AA01
CAS-Nummer 50-47-5
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Desipramin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 10,11-Dihydro-5- [3-(methylamino)propyl]- 5H-dibenz[b,f]azepin
Summenformel C18H22N2
Molare Masse 266,381 g/mol

Desipramin ist ein Arzneistoff, der zur Wirkstoffklasse der trizyklischen Antidepressiva zählt. Seine Wirkung ist stark antriebssteigernd und nach einiger Zeit auch stimmungsaufhellend. Der Wirkstoff hemmt die Wiederaufnahme von Noradrenalin. Desipramin ist der aktive Metabolit von Imipramin.

Die mittlere Tagesdosis beträgt 50–100 mg.

Genotoxisches Potential

Im Tierversuch führte Desipramin zu Erbgutschäden. Möglicherweise erhöht die Einnahme von Desipramin das Brustkrebsrisiko.[1][2]

Einzelnachweise

  1. http://www.cihr-irsc.gc.ca/e/documents/anti_breast_release.pdf Heavy exposure to some tricyclic antidepressants associated with elevated risk of breast cancer
  2. British Journal of Cancer, Volume 86, S. 92-97, Ausgabe vom 7. Januar, 2002
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Desipramin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.