Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Disulfide



Disulfide sind chemische Verbindungen, die zwei aneinander gebundene Schwefelatome der Wertigkeit 2 enthalten.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Ionische Disulfide

Ionische Disulfide enthalten das Anion S22− und sind formal Salze des unbeständigen Disulfan H2S2. Ein Beispiel ist Pyrit (FeS2).

Kovalente Disulfide

Kovalente Disulfide, auch Disulfane genannt, haben die allgemeine Formel R-S-S-R'. Organische Disulfide sind unpolare, leicht flüchtige, übelriechende Stoffe. Der einfachste Vertreter dieser Stoffklasse ist Dimethyldisulfid.

Disulfidbrücken im Cystin spielen für die Struktur von Proteinen eine große Rolle.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Disulfide aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.