Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Energiedosis



Physikalische Größe
Name Energiedosis
Größenart spezifische Energie
Formelzeichen der Größe D
Größen- und
Einheitensystem
Einheit Dimension
SI
L2·T-2

Die Energiedosis D ist eine physikalische Größe und gibt die mittlere von ionisierender Strahlung an einen spezifischen Absorber mit der Dichte ρ abgegebene Energie dE bezogen auf die Masse dm des bestrahlten Volumenelements dV an.

D\ =\ \frac{\mathrm{d} E}{\mathrm{d} m}\ =\ \frac{1}{\rho}\  \frac{\mathrm{d} E}{\mathrm{d} V}

Das Absorbermaterial muss daher bei Bestimmung und Angabe von Energiedosen beachtet werden. Dies hat den Grund, dass die Ionisierungsenergien für unterschiedliche Atome beziehungsweise Moleküle variieren.

Inhaltsverzeichnis

Bestimmung

Die Energiedosis wird aus praktischen Gründen nicht direkt gemessen, sondern über die Hilfsgrößen Ionendosis oder Kerma bestimmt.

So kann man über die gemessene Ionendosis leicht die entsprechende Energiedosis in Luft ableiten. Die Bestimmung von Energiedosen in anderen Absorptionsmedien kann dann mittels Korrekturfaktoren erfolgen. Um in Luft 1 Coulomb freier Ionen zu erzeugen, benötigt man die Energie von ca. 35eV * 1C/(1,6E-19C) * 1,6E-19 J/eV = 35J. Damit gilt:

  1 C/kg Ionendosis entspricht ungefähr 35 J/kg Energiedosis 

Einheiten

Die SI-Einheit der Energiedosis ist das Gray.

\mathrm{1\, Gy = 1\,\frac{J}{kg}}

Veraltet ist die Einheit Rad (rd).

Energiedosisleistung

\dot D\ =\ \frac{\mathrm{d} D}{\mathrm{d} t}\

Die SI-Einheit ist Watt/kg.

Der physikalisch korrekte Ausdruck Leistungsdosis ist nicht gebräuchlich.

Siehe auch

Ionendosis, Kerma, Äquivalentdosis, Strahlendosis

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Energiedosis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.