Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Fusidinsäure



Steckbrief
Name (INN) Fusidinsäure
Wirkungsgruppe

Handelsnamen

Fucidine® (D), Fucithalmic viskös® (D)

Klassifikation
ATC-Code AX01,AA02,AA13
CAS-Nummer 6990-06-3
Verschreibungspflichtig: Ja


Fachinformation (Fusidinsäure)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: 16beta-Acetoxy-3alpha,
11alpha-dihydroxy-29-nor-5alpha,8alpha,
9beta,13alpha,14beta-dammara-17(20)
,24-dien-21-säure
Summenformel C31H48O6
Molare Masse 516,71 g / mol−1

Fusidinsäure ist ein bakteriostatisches Antibiotikum, das durch Hemmung des Enzyms Translokase die Proteinsynthese am bakteriellen Ribosom verhindert. Es ist ein weißes, kristallines Pulver und wird aus dem Pilz Fusidium coccineum gewonnen. Die Summenformel lautet C31H48O6. Es schmilzt bei 193 °C. Die Fusidinsäure ist eine terpenoide Carbonsäure.

Es wird hauptsächlich gegen Infektionen der Augen und der Haut durch Staphylokokken lokal eingesetzt, kann aber auch als Tablette oder Infusion systemisch verabreicht werden.

Fusidinsäure wirkt außer auf Staphylokokken auch auf Neisserien, Clostridien und Corynebakterien.

Fusidinsäure gelangt auch gut in Knochen und Gelenke, es wird von der Leber verstoffwechselt und über die Galle ausgeschieden.

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fusidinsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.