Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Glanz



Der Glanz ist eine Eigenschaft, die dadurch zustande kommt, dass die Oberfläche eines Stoffes so glatt ist, dass Vertiefungen kleiner sind als die Wellenlänge des sichtbaren Lichtes. Besonders Metalle und kristalline Minerale weisen einen Glanz auf.

In der Mineralogie wird unterschieden zwischen

  • Diamantglanz
  • Fettglanz
  • Glasglanz
  • Halbmetallglanz
  • Harzglanz
  • Metallglanz
  • Pechglanz
  • Perlmuttglanz (kurz: Perlglanz)
  • Porzellanglanz
  • Seidenglanz
  • Wachsglanz

Ebenfalls in der Mineralogie enden zahlreiche Mineraliennamen auf -glanz, etwa Bleiglanz oder Kupferglanz.

Wikiquote: Glanz – Zitate
  • Bestimmung von Mineralien
  • Arten von Glanz bei Mineralien


Glanz ist die gerichtete Reflexion sichtbaren Lichts an einer Oberfläche.

  Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Glanz aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.