Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Glycolsäure



Strukturformel
Allgemeines
Name Glycolsäure
Andere Namen

Hydroxyessigsäure

Summenformel C2H4O3
CAS-Nummer 79-14-1
Kurzbeschreibung farblose Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 76,05 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dichte 1,27 g·cm–3
Schmelzpunkt 80 °C
Siedepunkt 100 °C
Dampfdruck

27,5 mbar (25 °C)

Löslichkeit

gut löslich in Wasser, Acetone und Alkohol

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 34 [1]
S: 26-36/37/39-45 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Glycolsäure (Hydroxyessigsäure) ist die einfachste Hydroxycarbonsäure mit der Formel HOCH2-COOH. Sie kommt als Inhaltsstoff in Rosmarin vor und ist als Oxidationsprodukt auch in Eisessig enthalten. Die Hydroxylfunktion lässt sich analog zu den anderen einwertigen Alkoholen über Glyoxalsäure zu Oxalsäure oxidieren.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Glycolsäure gehört zu den Alpha-Hydroxy-Säuren (AHA), einer Gruppe von natürlichen Substanzen, die häufig als "Fruchtsäuren" bezeichnet werden, da sie natürlicherweise in verschiedenen Früchten und anderen Nahrungsmitteln vorkommen. Im Naturzustand findet sich Glycolsäure u.a. im Zuckerrohrsaft.

Quellen

  1. a b c GESTIS-Stoffdatenbank
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Glycolsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.