Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Gyromagnetisches Verhältnis



Physikalische Größe
Name Gyromagnetisches Verhältnis
Formelzeichen der Größe γ
Größen- und
Einheitensystem
Einheit Dimension
SI
A·s·rad·kg-1
I·T·1·M-1

Das Gyromagnetische Verhältnis γ (auch magnetogyrisches Verhältnis) ist der Quotient aus magnetischem Moment μ und Gesamtdrehimpuls J eines Teilchens.

\gamma = \frac{\mu}{J}

Die Konstante ist für jede Teilchenart charakteristisch.

\gamma = 1\,\frac{\mathrm{A} \cdot \mathrm{m}^2}{\mathrm{J} \cdot \mathrm{s} \cdot \text{rad}^{-1}}  = 1\,\frac{\mathrm{C}}{\mathrm{kg}} \cdot \text{rad} = 1\,\frac{\mathrm{m}^2}{\mathrm{V} \cdot \mathrm{s}^2} \cdot \text{rad}
= 1\,\frac{1}{\mathrm{T} \cdot \mathrm{s}} \cdot \text{rad} = 1\,\mathrm{\frac{Hz}{T}}


Das gyromagnetische Verhältnis des Protons beträgt γP = 267.522.128 ± 81 rad/(T·s). γ ist eine der 1986 von CODATA empfohlenen Fundamentalkonstanten. Mit Hilfe von γ kann bestimmt werden, ob die atomaren Momente einer magnetisierbaren Substanz von Bahnmomenten oder Spinmomenten herrühren. γ kann unter Ausnutzung des Barnett-Effektes und des Einstein-de-Haas-Effektes bestimmt werden.


siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Gyromagnetisches_Verhältnis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.