Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Hassium



Eigenschaften
Eigenschaften (soweit bekannt)
Name, Symbol, Ordnungszahl Hassium, Hs, 108
Serie Übergangsmetalle
Gruppe, Periode, Block 8, 7, d
Massenanteil an der Erdhülle 0 % (künstlich erzeugt)
Atomar
Atommasse 265, 269, 270 u
Elektronenkonfiguration [Rn] 5f14 6d6 7s2 (?)
Elektronen pro Energieniveau 2, 8, 18, 32, 32, 14, 2
Isotope
Isotop NH t1/2 ZM ZE MeV ZP
268Hs

{syn.}

2 s α 264Sg
269Hs

{syn.}

10 s α 265Sg
270Hs

{syn.}

20 s α 266Sg
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Besonders fragliche Werte sind mit (?) gekennzeichnet

Hassium ist ein chemisches Element mit der Kernladungszahl 108 und dem Symbol Hs. Es zählt zu den Transactinoiden. Es wird auch als Eka-Osmium bezeichnet. Im Periodensystem zählt es zur 8. Nebengruppe.

Hassium wurde erstmals am 23. März 1984 bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt durch Verschmelzung von Blei mit Eisen erzeugt. Es bekam zunächst den Namen Unniloctium (Symbol Uno). Die 1994er Empfehlung der IUPAC (siehe Elementnamensgebungskontroverse) für den Namen war Hahnium (nach Otto Hahn). Seit 1997 trägt es seinen aktuellen Namen, der sich vom lateinischen Namen Hassia für das Bundesland Hessen ableitet.

Hassium ist wie die meisten Transactinoide sehr kurzlebig. 265Hs hat eine Halbwertszeit von 1,5 ms und 269Hs 10 s.[1] 270Hs ist mit einer Halbwertszeit von 22 s das langlebigste Isotop.[2]

Quellen

  1. Düllmann et al., Chemical Investigation of hassium (element 108), Nature 418 (2002) 859ff
  2. Mason Inman: A Nuclear Magic Trick. In: Physical Review Focus. 18, American Physical Society, 14. Dezember 2006 (online ; Stand: 21. Dezember 2006; englisch).
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hassium aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.