Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Johan August Arfwedson



Johan August Arfwedson (* 12. Januar 1792 in Skagersholm; † 28. Oktober 1841 in Hedensö) war ein schwedischer Chemiker. Er entdeckte 1817 das chemische Element Lithium.

Leben

Die schulische Ausbildung Johann August Arfwedsons erfolgte in Einzelunterricht auf dem Landgut Hedensö in Södermanland, wo er und seine Familie lebten. 1806 begann er sein Studium der Bergwissenschaften an der Universität in Uppsala. Nach seinem Abschluss begann er seine Arbeit am Königlichen Institut für Bergwissenschaften und wurde Mitglied des Bergkollegiums in Stockholm. Dort lernte er Jöns Jacob Berzelius kennen und erfuhr eine weitere Ausbildung. Bei der Analyse des Minerals Petalit entdeckte Johann August Arfwedson 1817 das Element Lithium in Form einer Lithiumverbindung. Weiterhin arbeitete er an der Herstellung von Uranium.

1825 heiratete er die Adlige Sara Sofia von Ehreneim.

1841 verlieh ihm die schwedische Akademie der Wissenschaften die Gold-Medaille in Anerkennung an seine Entdeckung des Elements Lithium.

Ebenfalls wurde nach ihm das Mineral Arfwedsonit benannt.

Leistungen

  • Entdeckung des chemischen Elementes Lithium (1817)
  • Veröffentlichungen über Erze und Mineralien, auch Chrysoberyll
  • Veröffentlichung über Uran (1822)


 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Johan_August_Arfwedson aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.