Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Konrad Bloch



  Konrad Emil Bloch (* 21. Januar 1912 in Neisse; † 15. Oktober 2000 in Burlington (Massachusetts)) war ein deutscher Biochemiker und Nobelpreisträger.

Leben

Konrad Bloch, Sohn von Fritz Bloch und Henna (geborene Striemer), begann 1930 mit dem Studium der Chemie an der Technischen Hochschule München, wo er sich bald der organischen Chemie zuwandte. Nach seinem Diplom musste er 1934 Deutschland verlassen und fand Arbeit am Schweizerischen Forschungsinstitut in Davos. 1936 immigrierte er dann in die USA. An der Columbia University unter Hans T. Clarke machte er 1938 seinen Doktor.

1964 erhielt er zusammen mit Feodor Lynen den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Aufklärung der Biosynthese der Terpene.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Konrad_Bloch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.