Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lavandulol



Strukturformel
Allgemeines
Name Lavandulol
Andere Namen

(±)-2-Isopropenyl-5-methyl-4-hexen-1-ol

Summenformel C10H18O
CAS-Nummer 58461-27-1
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit, riecht nach Lavendel
Eigenschaften
Molare Masse 154,25 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,878 g·cm−3
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: ?-?
S: 23-24/25
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Lavandulol ist der Trivialname der acyclischen Verbindung (±)-2-Isopropenyl-5-methyl-4-hexen-1-ol.

Vorkommen

Lavandulol ist ein Terpen, das in Lavendelöl vorkommt.

Eigenschaften

Lavandulol ist chiral. Somit gibt es (R)-Lavandulol und (S)-Lavandulol. (R)-Lavandulol hat eine schwachen blumigen Kräutergeruch mit einer limonenähnlichen, frischen Zitronen-Frucht-Nuance. (S)-Lavandulol hat hingegen einen sehr schwachen Geschmack. Beide sind klare Flüssigkeiten.

Verwendung

(R)- und (S)-Lavandulol und ihre Ester sind wichtige Komponenten in der Parfümindustrie und haben seit kurzer Zeit an Signifikanz in der Pheromonforschung erhalten. Ebenfalls ist Lavandulol als Fortpflanzungspheromon bei Schmierläusen identifiziert worden.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lavandulol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.