Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lithiumnitrat



Strukturformel
Li+
Allgemeines
Name Lithiumnitrat
Summenformel LiNO3
CAS-Nummer 7790-69-4
Kurzbeschreibung Weißes Pulver
Eigenschaften
Molare Masse 68,95 g·mol–1
Aggregatzustand fest
Dichte 2,36 g·cm–3[1]
Schmelzpunkt 255 °C[1]
Siedepunkt Zersetzung > 600 °C[1]
Löslichkeit

gut (522 g/l bei 20 °C) in Wasser[1]

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 8[1]
S: 24/25[1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Lithiumnitrat ist eine chemische Verbindung mit der Summenformel LiNO3, die natürlich in der Form LiNO3·3 H2O vorkommt. Es handelt sich hierbei um das Lithiumsalz der Salpetersäure. Das farblose, hygroskopische Salz besitzt eine Molmasse von 68,95 g/mol, eine Dichte von 2,38 g·cm-3 und eine Schmelztemperatur von 264 °C. Bei Temperaturen oberhalb von 600°C erfolgt Zersetzung. Lithiumnitrat ist in Alkohol und Wasser sehr gut löslich.

Gewinnung und Darstellung

Die Herstellung von Lithiumnitrat erfolgt durch Umsetzung von Lithiumcarbonat mit Salpetersäure.

\mathrm{Li_2CO_3 + 2\ HNO_3 \longrightarrow 2 \ LiNO_3 +\ CO_2 + \ H_O}

Verwendung

LiNO3 wird zur Herstellung von Rotfeuerwerk verwendet sowie als Oxidationsmittel bei Farbfilmsensibilisierung und bei der Oxidation von Spezialtreibstoffen (z.B. Decaboran). Auch wird es als Wärmeträgermedium genutzt und zur Herstellung von anderen Lithiumverbindungen. Lithiumnitrat wird auch in einem Gemisch mit Kaliumnitrat als Sabalith verkauft. Lithiumnitrat-trihydrat wurde auch zur Kühlung des Landers der Venera-Mission verwendet, da es beim Schmelzen (Schmelzpunkt des Trihydrats ca. 30°C) Wärme aufnimmt.  

Quellen

  1. a b c d e f g Sicherheitsdatenblatt (Merck)
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lithiumnitrat aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.