Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Mineralglas



Die Bezeichnung Mineralglas wird vor allem bei Uhren verwendet, um das verwendete Uhrenglas gegen die sehr viel weicheren Kunststoffgläser und die sehr viel härteren (aber auch teureren) Saphirgläser abzugrenzen.

In der Regel handelt es sich um normales Flachglas, wie es auch z. B. für Fensterscheiben verwendet wird. Es hat unbehandelt eine Härte von etwa 400 Vickers und ist somit etwa 20mal härter als Kunststoff.

Gehärtetes Mineralglas wird durch spezielle Verfahren bei der Herstellung (z. B. durch spezielles Erhitzen oder durch Bedampfen) an seiner Oberfläche widerstandsfähiger gemacht. Es hat hierdurch eine Härte von etwa 900 Vickers. Saphirglas hat hingegen eine Härte von etwa 2000 Vickers, ist jedoch auch weitaus teurer.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mineralglas aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.