Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Néel-Temperatur



Die Néel-Temperatur TN ist die Temperatur, oberhalb derer ein antiferromagnetischer Stoff paramagnetisch wird. Die thermische Energie wird hier groß genug, um die magnetische Ordnung innerhalb des Stoffes zu zerstören.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Oberhalb von TN gilt für die magnetische Suszeptibilität χ als Funktion der Temperatur T:

\chi = \frac{C}{T+\Theta}

Dabei sind C und Θ materialspezifische Konstanten. Unterhalb von TN nimmt die Suszeptibilität auch ab, d.h. sie erreicht bei TN ihr Maximum.

Die Néel-Temperatur ist das Analogon zur Curie-Temperatur TC ferromagnetischer Stoffe. Sie ist benannt nach ihrem Entdecker Louis Néel (1904-2000), der im Jahr 1970 für seine Arbeit auf dem Gebiet den Nobelpreis in Physik erhielt.

Siehe auch: Antiferromagnetismus

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Néel-Temperatur aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.