Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nerolidol



Strukturformel
Allgemeines
Name Nerolidol
Summenformel C15H26O
CAS-Nummer cis-Form: 3790-78-1; trans-Form: 40716-66-3
Kurzbeschreibung farblose Flüssigkeit
Eigenschaften
Molare Masse 222,37 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Dichte 0,872 g·cm–3
Schmelzpunkt  ? °C
Siedepunkt 122 °C bei 3 mmHg
Löslichkeit

(hydrophob)

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

R- und S-Sätze R:
S:
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Nerolidol gehört zu den acyclischen Sesquiterpenen oder eher zu den Sesquiterpenalkoholen. Es ist der Hauptbestandteil des Cabreuvaöls. Ein weiterer wichtiger Vertreter dieser Gruppe ist das Farnesol, welches aus Nerolidol dargestellt wird. Dieser nach Maiglöckchen riechende Alkohol wird als Riechstoff verwendet. Beide Alkohole enthalten drei „C=C“-Doppelbindungen, wobei sich Nerolidol vom Farnesol durch die Stellung einer „C=C“-Doppelbindung und der OH-Gruppe unterscheidet. Es besitzt ein Chiralitätszentrum und liegt wie das Farnesol als Z-E-Gemisch vor.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nerolidol aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.