Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Nobelium



Eigenschaften
Allgemein
Name, Symbol, Ordnungszahl Nobelium, No, 102
Serie Actinoide
Gruppe, Periode, Block Ac, 7, f
Aussehen
Massenanteil an der Erdhülle 0 %
Atomar
Atommasse 259 u
Atomradius (berechnet) () pm
Kovalenter Radius pm
Van-der-Waals-Radius pm
Elektronenkonfiguration (Rn) 5f147s2
Elektronen pro Energieniveau
Physikalisch
Aggregatzustand fest
Modifikationen
Kristallstruktur
Dichte
Magnetismus
Schmelzpunkt 1100 K (1373 °C)
Siedepunkt K ( °C)
Molares Volumen m3/mol
Verdampfungswärme kJ/mol
Schmelzwärme kJ/mol
Dampfdruck

?

Schallgeschwindigkeit m/s
Chemisch
Oxidationszustände
Oxide (Basizität)
Normalpotential
Elektronegativität (Pauling-Skala)
Isotope
Isotop NH t1/2 ZM ZE MeV ZP
257No

{syn.}

25 s α 8,450 253Fm
259No

{syn.}

58 min α 7,910 255Fm
ε 0,500 259Md
SF
Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung

R- und S-Sätze R:
S:
weitere Sicherheitshinweise
Radioaktvität
[[Hilfe:Cache|Fehler beim Thumbnail-Erstellen]]:

Radioaktives Element
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet.
Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.


Nobelium ist ein relativ kurzlebiges radioaktives chemisches Element mit der Ordnungszahl 102. Es wurde nach Alfred Nobel benannt und gehört innerhalb der Reihe der Actinoide zu den Transuranen. Es wurde 1957 erstmals hergestellt, indem man Curiumatomkerne mit Kernen von Kohlenstoffatomen beschoss. In seinen Verbindungen tritt die Oxidationszahl +2 gegenüber +3 häufiger auf.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nobelium aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.