Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Norephedrin



Steckbrief
Name (INN) Phenylpropanolamin
Weitere Namen

Naldecon

Wirkungsgruppe

Sympathomimetikum

Handelsnamen
  • Recatol® mono
  • Wick® DayMed
Klassifikation
ATC-Code
  • BA01
  • BA51
CAS-Nummer 14838-15-4
Verschreibungspflichtig:


Fachinformation (Phenylpropanolamin)
Chemische Eigenschaften

IUPAC-Name: (−)-(1R,2S)-2-Amino- 1-phenyl-propan-1-ol
Summenformel C9H13NO
Molare Masse 151,206 g·mol-1

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Norephedrin, auch Phenylpropanolamin (INN), gehört zur Gruppe der Amphetamine und ist dabei besonders dem Ephedrin chemisch als auch in seiner Wirkung sehr ähnlich. Es handelt sich dabei um ein Sympathomimetikum.

Verwendung

Norephedrin findet heute hauptsächlich Verwendung in rezeptpflichtigen Anorektika (Appetitzügler), da es wie alle Amphetamine appetithemmend wirkt. Da beim Norephedrin aber die Wirkung auf den Kreislauf besonders ausgeprägt ist und daher Herzrhythmusstörungen bis hin zu Herzinfarkten auftreten können, ist der Einsatz als Medikament nicht unumstritten. Ebenfalls verwendet wird Norephedrin teilweise bei der illegalen Amphetaminsynthese, da sich beide Stoffe chemisch sehr ähneln.

Rechtliches

Aufgrund seiner Eignung als Ausgangsstoff in der Amphetaminsynthese gehört Norephedrin in Deutschland und der EU zur Kategorie I der überwachten Chemikalien nach dem Grundstoffüberwachungsgesetz. Das bedeutet die Herstellung, der Handel sowie Ein- und Ausfuhr ohne Genehmigung sind strafbar.

Siehe auch

Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Norephedrin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.