Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Pentacen



Strukturformel
Allgemeines
Name Pentacen
Summenformel C22H14
CAS-Nummer 135-48-8
Kurzbeschreibung tiefblaue Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 278,35 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dichte 1,33 g·cm−3
Schmelzpunkt 271 °C
Siedepunkt > 300 °C (Zersetzung)
Löslichkeit

schwerlöslich in organischen Lösemitteln, unlöslich in Wasser

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
R- und S-Sätze R: 36/37/38-50/53
S: 26-60-61
MAK

nicht festgelegt

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Pentacen (C22H14) ist ein polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff mit fünf linear kondensierten Benzolringen.

In reiner Form bildet Pentacen tiefblaue Kristalle, die allerdings sehr oxidationsempfindlich sind. Mit zunehmender Verunreinigung färbt sich Pentacen violett.

Anwendung findet Pentacen als organisches elektronisches Material. Es ist ein organischer Halbleiter und wird u.a. für organische Dünnschichtfeldeffekttransistoren genutzt. Für diese Zwecke wird es meist thermisch verdampft. Ein anderer Weg ist die Beschichtung aus einer Lösung (z.B. spin-coating). Da Pentacen nahezu unlöslich in allen gebräuchlichen Lösungsmitteln ist, werden Pentacenderivate in Lösung gebracht und nach der Beschichtung chemisch umgewandelt.

Mit Pentacen strukturell eng verwandt ist Chinacridon.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pentacen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.