Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Peroxide



Peroxide sind chemische Verbindungen, die das Peroxid-Ion O22- oder eine Peroxigruppe -O-O- enthalten. Der Sauerstoff hat in diesen Verbindungen die Oxidationszahl -1.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

Peroxide haben eine starke Neigung zur Disproportionierung, bei der viel Wärme frei wird, z. B. bei der Zersetzung von Wasserstoffperoxid zu Wasser und Disauerstoff. Die Disproportionierung wird von zahlreichen Übergangsmetallen wie z. B. Eisen oder Mangan katalysiert.

Dies ist auch die Basis der Funktionsweise verschiedener Enzyme, wie z. B. des Cytochrom P450.

Organische Verbindungen mit „labilen“ C-H-Bindungen, wie z. B. Ether oder Ketone, neigen dazu, bei längerem Stehen unter Einwirkung von Luftsauerstoff organische Peroxide zu bilden. Sie können bei der Destillation dieser Lösungsmittel zu heftigen Detonationen führen, weshalb vor einer Destillation die Abwesenheit von Peroxiden nachgewiesen werden sollte.

Nachweis

Peroxide können z. B. durch die Oxidation von Iodid-Ionen nachgewiesen werden. Im donierenden Lösungsmittel (z. B. essigsaure Kaliumjodidlösung) beobachtet man hierbei Braunfärbung. Die Empfindlichkeit kann durch Zusatz von gesättigter Stärkelösung erheblich erhöht werden. Es bildet sich dann eine intensiv blaue Iod-Stärke-Einlagerungsverbindung. Im Handel sind auch geeignete Teststäbchen erhältlich.

Herstellung

Das wichtigste Herstellungsverfahren ist das Anthrachinon-Verfahren zur Herstellung von Wasserstoffperoxid. Aus diesem können dann andere Peroxide hergestellt werden.

Sicherheitsmaßnahmen

Die sichere industrielle Handhabung von Peroxiden erfordert umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen und viel Erfahrung. Organische Peroxide werden industriell in Zellenbauten hergestellt (Explosionsschutz). Unfälle haben sich bisher jedoch auch dadurch noch nicht völlig vermeiden lassen.

Wichtige Peroxide

Siehe auch

Lipidperoxidation

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Peroxide aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.