Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Phenylessigsäure



Strukturformel
Allgemeines
Name Phenylessigsäure
Andere Namen

α-Tolylsäure,
Benzolessigsäure,
2-Phenyl-ethansäure

Summenformel C8H8O2
CAS-Nummer 103-82-2
Kurzbeschreibung farblose, blättchenförmige Kristalle
Eigenschaften
Molare Masse 136,15 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Dichte 1,08 g·cm−3
Schmelzpunkt 77 °C
Siedepunkt 265 °C
Dampfdruck

1,33 hPa (97 °C)

Löslichkeit

1,58 g/l in Wasser (20°C), gut in Ethanol

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung
[1]
R- und S-Sätze R: 36/37 [1]
S: 26 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Phenylessigsäure ist ein weißes bis cremefarbenes, flockiges Pulver, das bei der Herstellung von Parfümen, sowie Penicillin Verwendung findet. In der Pflanzenwelt wirkt es als Auxin.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Verwendung

Phenylessigsäure wird bei der Herstellung von Riechstoffen und als Zusatzstoff in Tabaken verwendet. Außerdem wird es bei der Synthese von Penicillin benötigt. Aufgrund der möglichen Verwendung bei der Synthese verschiedener Amphetamine ist die Herstellung sowie der Verkauf ab einer Grenzmenge von 1000 g meldepflichtig.

Quellen

  1. a b c GESTIS-Stoffdatenbank
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Phenylessigsäure aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.