Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Polymerisationsgrad



Polymere werden technisch durch den Prozess der Polymerisation erzeugt. Die Anzahl der Monomereinheiten in einem Polymermolekül werden als Polymerisationsgrad bezeichnet.

Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Der Polymerisationsgrad ist das Verhältnis zwischen der molaren Masse eines Polymers und eines Monomers.

Zum Beispiel werden die beiden Kunststoffe HDPE (High Density Poly-Ethylen) und LDPE (Low Density Poly-Ethylen) durch den Polymerisationsgrad unterschieden. Siehe Polyethylen.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Polymerisationsgrad aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.