Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Rauch




   

Rauch ist ein Aerosol von Gasen, Wassertröpfchen und Rußpartikeln in feinst verteilter (oft kolloidaler) Form, welches durch Verbrennungsprozesse entsteht. Je nach Ursache können auch weitere Partikel enthalten sein, z.B. Öltröpfchen und mineralische Stäube. Umgangssprachlich wird dichter, undurchsichtiger und gegebenenfalls dunkler Rauch als Qualm bezeichnet.

Anwendungsgebiete des Rauches:

  • Schädlingsbekämpfung
  • Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Räuchern
  • Kommunikation (Rauchzeichen)
  • Rauchen
  • zeremonieller Einsatz
  • pyrotechnische Rauchmittel

Kontrollierte Verbrennung findet normalerweise in geschlossenen Behältern (wie Maschinen, Öfen und Lampen) statt und die Rauchgase werden durch einen Kamin oder ein Gebläse freigegeben. Bei großindustriellen Anlagen wird der Rauch entsprechend aufbereitet, sodass neben Stickstoff praktisch nur noch Wasserdampf und Kohlenstoffdioxid den Schornstein verlassen.

Gefahren des Rauches

Die Rauchvergiftung ist eine verbreitete Todesursache bei Wohnungsbränden. Dabei tritt der Tod meist ein durch eine Kombination thermischer Verletzungen mit Erstickung und Lungenreizung.

  Die meisten Brandopfer (in Deutschland 70%) verunglücken nachts, da tagsüber ein Feuer meist schnell entdeckt und gelöscht werden kann. Nachts dagegen schläft auch der Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden, ohne die gefährlichen Brandgase zu bemerken. Deshalb fallen fast alle Brandtoten nicht den Flammen, sondern den giftigen Rauchgasen zum Opfer, die während der Schwelbrandphase entstehen. In Deutschland sterben 95% der Brandtoten an den Folgen einer Rauchvergiftung durch die geruchlosen Gase Kohlenmonoxid und Kohlendioxid - schon wenige Lungenfüllungen Kohlenmonoxid sind tödlich.

So genannte Rauchmelder können besonders während des Schlafes mögliche Opfer warnen.

In Bezug auf das Rauchen siehe auch unter: Tabakrauch


Siehe auch:

  • Portal Feuerwehr, Schwarzrauch, Smog, Weihrauch, Weißer Rauch, Rauchgas, Rauchbombe, Rauchring
  • Messung des Giftgascocktails bei Bränden sowie weitere Veröffentlichungen zur Thematik Brand- und Rauchausbreitung, Verrauchung, Sichtweite, Brandrauchdichte
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rauch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.