Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Raumdichte (Holz)



Physikalische Größe
Name Raumdichte
Größenart Dichte
Größen- und
Einheitensystem
Einheit Dimension
SI
kg·m−3 (1)
M·L−3
Anmerkungen
(1) wird auf den Festmeter bezogen: kg/fm
Siehe auch: Darrdichte

Die Raumdichte dient dazu, die Menge der Holzsubstanz in einem Festmeter frischen Holzes anzugeben. Sie ist ein Maß in der Holztechnologie, welches das Trockengewicht ins Verhältnis zum Volumen des gequollenen Zustandes (Frischholz) setzt. Meist wird sie in Kilogramm je Festmeter (kg/fm) angegeben. Die Angabe je Festmeter statt Kubikmeter hilft Verwechslungen mit der Darrdichte zu verhindern. Letztere gibt das Trockengewicht im Verhältnis zum Trockenvolumen wider. Da Holz bei der Austrocknung unter den Fasersättigungspunkt schrumpft, ist die Raumdichte unterhalb dieses Punktes von der Feuchte abhängig und muss entsprechend bezeichnet werden (Beispiel: r14 = Darrgewicht/Holzvolumen bei 14 % Holzfeuchte).

Bei Kenntnis des Schwindmaßes der jeweiligen Holzart kann Raumdichte in Darrdichte umgerechnet werden.

Beispiele für mittlere Raumdichten im waldfrischen Zustand:

  • Buche:   558 kg/fm
  • Eiche:    571 kg/fm
  • Fichte:   379 kg/fm
 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Raumdichte_(Holz) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.