Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Reinigungsmittel



  Reinigungsmittel (auch: Putzmittel) sind Verbrauchsstoffe die zur Reinigung von verschiedensten Gegenständen und Objekten dienen. Spezielle Reinigungsmittel sind


Weiteres empfehlenswertes Fachwissen

Inhaltsverzeichnis

Kalkreiniger

Alle Arten von Kalkreinigern beruhen darauf, dass eine Säure enthalten ist, die mit Kalk, einem Carbonat, reagiert, wodurch Kohlensäure entsteht. Die Kohlensäure zerfällt dabei in Wasser und Kohlenstoffdioxid-Gas. Beispielsweise ist Zitronensäure ein beliebtes Hausmittel zum Entkalken.

Sauerstoffreiniger

Viele Reinigungsmittel werben damit, dass sie durch Sauerstoffabgabe besonders gut reinigen. Der Wirkstoff in diesen Reinigungen ist meist eine Verbindung, die viel Sauerstoff gebunden hat, aber unter bestimmten Umständen leicht zerfällt und Sauerstoff abgibt. Wichtig ist auch die Reaktion mit anderen Stoffen.

Beispiele:

Bleichmittel auf Chlorbasis

Solche Reinigungsmittel enthalten eine sauerstoffreiche Chlorverbindung. Es handelt sich dabei um ein Salz einer Chlor-Sauerstoffsäure, das leicht unter Abgabe von Sauerstoff zerfällt.

Beispiel:

Siehe auch

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Reinigungsmittel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.