Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Merck feiert 350 Jahre Unternehmensgeschichte

Weltweites Mitarbeiterfest im April

07.02.2018

Merck KGaA

1898: The Pharmacy in New York

Merck wird dieses Jahr unter dem Motto „Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft.“ seinen 350. Geburtstag mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern feiern.

Der Apotheker Friedrich Jacob Merck legte 1668 den Grundstein für das, was Merck heute ist: ein lebendiges, weltweit aktives Wissenschafts- und Technologieunternehmen. „350 Jahre, das ist eine unglaubliche Zahl, gerade wenn man bedenkt, was sich zwischen 1668 und heute in der Wissenschaft alles getan hat. Wir sind stolz auf die vielen Beiträge von Merck in Forschung und Entwicklung. Und genauso werden wir auch weitermachen. Oder mit anderen Worten: Wir sind unendlich neugierig auf das, was kommt“, so Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck.

Ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr wird Mitte Juli 2018 die Konferenz „Curious2018 – Future Insight“ in Darmstadt sein, bei der über 35 internationale Wissenschaftler - darunter fünf Nobelpreisträger - an drei Tagen ihre Arbeiten vorstellen und sich über die Zukunft von Wissenschaft und Technik austauschen. Merck unterstützt dieses erstmals stattfindende Ereignis als Hauptsponsor. Die Referenten werden vor rund 1.000 Gästen aus aller Welt Themen vortragen, die an den Schwerpunkten der drei Merck Unternehmensbereiche orientiert sind (Healthcare „Healthy Lives – new breakthrough therapies and diagnostics“, Life Science „Life Reimagined – synthetic biology and beyond“, Performance Materials „Materials & Solutions – chemistry and beyond“). Weitere Themen der Konferenz drehen sich um Fragen der Digitalisierung („Vibrant Digital – the power of in-silico“) sowie neuen Formen der Zusammenarbeit („Bright Future – new ways of working and collaborating“).

„Wir kämpfen gegen Krebs und weitere schwere Krankheiten. Wir helfen anderen Unternehmen, noch schneller und effizienter forschen zu können. Und wir entwickeln Hightech-Materialien, mit denen beispielsweise autonomes Fahren oder faltbare Displays Realität werden. All das tun wir in enger Partnerschaft mit Spitzenforschern rund um den Globus. Wir freuen uns deshalb schon sehr auf ein riesiges Fest der Forschung mit den Besten der Besten“, so Stefan Oschmann.

Neben den fünf Nobelpreis-gekrönten Forschern - Joachim Frank (2017, Chemie), Fraser Stoddart (2016, Chemie), Bruce Beutler (2011, Medizin), Harald zur Hausen (2008, Medizin), Jean-Marie Lehn (1987, Chemie) - werden auf der „Curious2018 – Future Insight“ u.a. weitere hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft vertreten sein (Agenda hier).

Eine weitere, zentrale Veranstaltung im Jubiläumsjahr von Merck ist der europäische Festakt am 3. Mai 2018 im eigens für die Feierlichkeiten errichteten, freitragenden Zelt in Form einer Kuppel. Zu diesem Ereignis werden rund 900 Gäste aus Politik und Wirtschaft nach Darmstadt eingeladen. Weitere regionale Festakte werden im Juni in Shanghai, China und im Oktober in Boston, USA, stattfinden.

Im Rahmen des europäischen Festaktes am 3. Mai wird zudem das neue Innovationszentrum offiziell eröffnet. In dem neu konzipierten und errichteten Gebäude im Herzen der Merck-Zentrale steht Startups und hausinternen Innovationsteams eine fünfmal größere Fläche als bisher zur Verfügung, um an Innovationsprojekten außerhalb des bestehenden Geschäfts zu arbeiten.

„Die Zusammenarbeit mit jungen Gründern ist eine helle Freude. Und wer weiß, vielleicht wird aus einer der geförderten Geschäftsideen irgendwann ein Unternehmen wie Merck. Wir haben ja schließlich 1668 auch als Start-up angefangen“, so Stefan Oschmann.

Bevor Merck mit externen Kunden, Partnern und gesellschaftlichen Vertretern feiert, ist am 18./ 19. April ein Mitarbeiterfest für die rund 50.000 Beschäftigten geplant, das sich 24 Stunden lang über alle Kontinente erstreckt.

„Das Fest ist ein ganz großes Dankeschön an alle unsere Mitarbeiter weltweit. Sie sorgen mit ihrer Arbeit Tag für Tag dafür, dass wir so erfolgreich sind. In Darmstadt haben wir viele Mitarbeiter, deren Familien Merck schon über Generationen hinweg verbunden sind. Das wissen wir sehr zu schätzen. Es kommen aber auch immer mehr Talente aus aller Welt zu uns, weil sie spüren: Merck ist ein Ort, an dem man spannende Sachen in die Tat umsetzen kann. Mit allen zusammen werden wir im April auf 350 Jahre und die Zukunft anstoßen“, sagte Stefan Oschmann.

Zu den weiteren, zahlreichen Ereignissen im 350. Geburtsjahr von Merck zählt der Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der vom 24. bis 27. Mai 2018 in Darmstadt stattfinden wird. Der „Preis des Bundespräsidenten für eine außergewöhnliche Arbeit“ gehört zu den hochkarätigen Auszeichnungen, die beim Bundesfinale vergeben werden.

Ein Highlight gegen Ende der Jubiläumsfeierlichkeiten im kommenden Herbst wird am 22. September 2018 der „Tag der Offenen Tür“ am Unternehmenssitz in Darmstadt sein. Interessierte Besucher werden dann die Möglichkeit haben, einen Blick hinter die Kulissen des Wissenschafts- und Technologieunternehmens Merck zu werfen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Merck
  • Firmenjubiläen
Mehr über Merck
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.