Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

AkzoNobel und Evonik nehmen Membranelektrolyse in Betrieb

Projekt voll im Kosten- und Zeitplan umgesetzt

15.02.2018

AkzoNobel Specialty Chemicals

Die neue Membranelektrolyse-Anlage in Ibbenbüren wurde in rund eineinhalbjähriger Bauzeit fertiggestellt.

Die Produktion beim Joint Venture Neolyse Ibbenbüren GmbH von AkzoNobel Specialty Chemicals und Evonik Industries AG am AkzoNobel-Standort in Ibbenbüren (Deutschland) ist erfolgreich gestartet. Die Anlage mit modernster Membrantechnologie hat eine Jahreskapazität von 120.000 Tonnen Kalilauge, 75.000 Tonnen Chlor und Wasserstoff.

Die von AkzoNobel betriebene Anlage stärkt die jeweils führenden Positionen beider Unternehmen. AkzoNobel erhält Chlor und Wasserstoff, während Evonik die dort produzierte Kalilauge vertreibt und Teile davon an seinem Standort Lülsdorf zu anderen Produkten, wie Kaliumcarbonat, Kaliumbicarbonat und Kaliumformiat weiterverarbeitet.

„Die Anlage in Ibbenbüren setzt einen ganz neuen Standard in der Chloralkalibranche“, so Werner Fuhrmann, Vorstandsvorsitzender von AkzoNobel Specialty Chemicals, während der offiziellen Inbetriebnahme der neuen Anlage. „Einerseits sichern wir so die langfristige Versorgung unserer Kunden, andererseits verbessern wir weiter das Nachhaltigkeitsprofil und die betriebliche Effizienz unseres Unternehmens.“

Der neue Produktionsprozess am Standort verbessert den ökologischen Fußabdruck von jeder Tonne Chlor, die in Ibbenbüren produziert wird, um 25 bis 30 Prozent. Das Ergebnis sind ein verringerter Energiebedarf und weniger CO2-Emissionen. Zur Inbetriebnahme der Anlage sagte Dr. Harald Schwager, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands von Evonik: „Im gesamten Projektverlauf haben wir unter Beweis gestellt, dass zwei erfahrene Partner ihre vielseitige Erfahrung einbringen und gemeinsam das Geschäftsumfeld intelligent gestalten können. Wir ergänzen einander sehr gut und freuen uns auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit, die unseren Kunden und somit letztendlich auch dem Markt für Kaliumhydroxid zugutekommt.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Akzo Nobel
  • Membranelektrolyse
  • Chlor-Alkalielektrolyse
Mehr über Evonik
  • News

    Evonik will sich 'schnell' von seinem Methacrylat-Geschäft trennen

    (dpa-AFX) Der Spezialchemiekonzern Evonik will für sein Methacrylat-Geschäft noch bis zum Jahresende einen Käufer finden. Der Verkauf müsse aber dann noch nicht zwangsläufig abgeschlossen sein, sagte der stellvertretende Evonik-Chef Harald Schwager der Nachrichtenagentur Bloomberg bei einem ... mehr

    Evonik bestätigt nach Gewinnsprung Jahresziele

    (dpa-AFX) Der Spezialchemiekonzern Evonik sieht sich nach Zuwächsen im ersten Quartal auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Umsatz und operatives Ergebnis sollen steigen. Im abgelaufenen ersten Quartal reichte es zwar nur für ein Mini-Plus beim Umsatz. Beim Gewinn legte Evonik aber deutlich zu, ... mehr

    Evonik investiert in US-Spezialmethacrylat-Anlage

    Evonik erweitert die Produktionskapazitäten für Methacrylat-Crosslinker der Marke VISIOMER®. Dafür hat das Geschäftsgebiet Methacrylates einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag am Standort Mobile, Alabama (USA) investiert. Die Inbetriebnahme ist für das dritte Quartal 2018 geplant. „ ... mehr

  • Stellenangebote

    Chemieingenieur (m/w) Molekülspektroskopie

    Auf der Suche nach vielfältigen Karrieremöglichkeiten? #HumanChemistry Bei Evonik ist alles möglich, wenn die Chemie stimmt. Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Wir konzentrieren uns auf wachstumsstarke Megatrends – vor allem Gesundheit, Ernährung, Ressourceneff ... mehr

  • Firmen

    Evonik Industries AG

    Die Infracor GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Evonik Industries AG – ist Betreiber des Chemieparks Marl und Dienstleister für die dort ansässigen Gesellschaften sowie für Unternehmen außerhalb des Chemieparks. Als integraler Standortbetreiber und Komplettdienstleister erfü ... mehr

    Evonik Industries AG

    Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel fü ... mehr

Mehr über AkzoNobel
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.