Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Zehn Wissenschaftler erhalten Leibniz-Preise 2019

07.12.2018

(dpa) Zehn Wissenschaftler werden im kommenden Jahr mit den Leibniz-Preisen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ausgezeichnet. Die Preisträger seien aus 122 Vorschlägen ausgewählt worden, teilte die DFG am Donnerstag in Bonn mit. Die Preise werden am 13. März 2019 in Berlin verliehen. Die vier Wissenschaftlerinnen und sechs Wissenschaftler erhalten ein Preisgeld von je 2,5 Millionen Euro. Das können sie bis zu sieben Jahre lang für ihre Forschungsarbeit verwenden. Die Leibniz-Preise werden seit 1986 jährlich von der DFG für herausragende Arbeiten im Bereich der Wissenschaft vergeben.

Die Preisträger 2019 sind:

  • Sami Haddadin von der Uni München (Robotik)
  • Rupert Huber, Uni Regensburg (Experimentelle Physik)
  • Andreas Reckwitz, Uni Frankfurt/Oder (Soziologie)
  • Hans-Reimer Rodewald, Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg (Immunologie)
  • Melina Schuh, Max-Planck-Institut Göttingen (Zellbiologie)
  • Brenda Schulman, Max-Planck-Institut Martinsried (Biochemie)
  • Ayelet Shachar, Max-Planck-Institut Göttingen (Rechts- und Politikwissenschaften)
  • Michèle Tertilt, Uni Mannheim (Wirtschaftswissenschaften)
  • Wolfgang Wernsdorfer, Karlsruher Institut für Technologie (Experimentelle Festkörperphysik)
  • Matthias Wessling, Uni Aachen und Leibniz-Institut Aachen (Chemische Verfahrenstechnik).
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • News

    Leibniz-Preisträger 2018 stehen fest

    Die neuen Träger des wichtigsten Forschungsförderpreises in Deutschland stehen fest: Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erkannte vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftlern den Leibniz-Preis 2018 zu. Sie waren zuvor vom zuständigen Auswahlausschuss aus 1 ... mehr

    Kein Nachweis für Fehlverhalten: Forscherin erhält Leibniz-Preis

    (dpa) Die Karlsruher Materialwissenschaftlerin Britta Nestler ist von Vorwürfen bezüglich ihrer Forschungen entlastet worden und erhält nun doch den Leibniz-Preis. Ihr sei kein wissenschaftliches Fehlverhalten nachzuweisen, teilte die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) am Dienstag mit. N ... mehr

    Zehn Wissenschaftler erhalten Leibniz-Preise

    (dpa) Zehn Wissenschaftler erhalten im kommenden Jahr die mit jeweils 2,5 Millionen Euro dotierten Leibniz-Preise der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Unter den Preisträgern seien drei Frauen, teilte die DFG am Donnerstag in Bonn mit. Jeweils drei der Ausgezeichneten kommen aus den N ... mehr

  • Verbände

    Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist die zentrale Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Sie verfolgt die ihr gestellten Aufgaben vor allem mit Hilfe zweier Instrumente - ihrer Gremien und der DFG-Geschäftsstelle. Im internationalen Kontext vertritt die DFG in etlichen ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.