Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Lanxess will an Chemieparkbetreiber Currenta beteiligt bleiben

11.12.2018

(dpa-AFX) Der Chemiekonzern Lanxess will anders als die Konzernmutter Bayer am Chemieparkbetreiber Currenta beteiligt bleiben. "Als Eigentümer sind wir in die strategische Ausrichtung unseres industriellen Dienstleisters einbezogen", sagte Lanxess-Chef Matthias Zachert im Interview der Börsen-Zeitung (Dienstag). Da die von Currenta betriebenen Standorte Leverkusen, Dormagen und Uerdingen für den aus Bayer hervorgegangenen Chemiekonzern die bedeutendsten Standorte sind, "wollen wir sicherstellen, dass die langfristige Strategie passt", stellte der Manager klar. Bayer hatte Ende November bei der Verkündung seines Sparprogramms angekündigt, Gespräche zum Verkauf des 60-Prozent-Anteils an Currenta zu führen.

Dass Bayer die Beteiligung zur Disposition stelle, sei nachvollziehbar, sagte Zachert dem Blatt. Lanxess sei allerdings nicht an der Aufstockung des eigenen Anteils interessiert. "Ich will nichts ausschließen, aber das ist nicht die präferierte Lösung. Wir sind 40-Prozent-Gesellschafter und wollen das auch bleiben", so Zachert.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Lanxess
  • Currenta
  • Matthias Zachert
Mehr über Lanxess
Mehr über CURRENTA
  • News

    Wechsel in der Leitung des Chempark

    Lars Friedrich (44) übernimmt ab 1. April 2017 die Leitung des Chempark an den drei Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Ernst Grigat an, der den Chemparkmanager und -betreiber Currenta verlassen wird. Nach fast einem Jahrzehnt als Chem ... mehr

    Explosion im Chemiepark: Mehrere Verletzte - Gebäudeteil eingestürzt

    (dpa) Bei der Explosion eines Stickstoff-Tanks in einem Chemiepark im niederrheinischen Krefeld sind zwölf Menschen verletzt worden. Nach Angaben des Betreibers Currenta waren am Mittwochabend noch drei Mitarbeiter in ärztlicher Obhut. Ihr Zustand sei stabil, einer von ihnen sei schwer verl ... mehr

    Netzwerk Innovative Werkstoffe: Mario Bernards wird Geschäftsführer

    Mario Bernards wird zum 1. April 2011 der hauptamtliche Geschäftsführer des Netzwerks Innovative Werkstoffe. Das beschloss der kürzlich gewählte Vorstand in seiner ersten Sitzung nach der offiziellen Gründung. „Wir freuen uns, dass wir Mario Bernards für diese Aufgabe gewinnen konnten. ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.