Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Plasmions Sensor-Technologie überzeugt Investoren

15.02.2019

Plasmion schließt erfolgreich eine Investitionsrunde mit starkem Konsortium ab. Neben den VC-Partnern Bayrische Beteiligungsgesellschaft (BayBG) und High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist auch ein erfahrener Business Angel aus dem BayStartUP-Netzwerk mit an Bord. Plasmion hat mit SICRIT® eine neuartige Ionenquellen-Technologie für die Massenspektrometrie entwickelt, welche nicht nur die bestehende chemische Analytik in Labors vereinfacht und verbessert, sondern auch industriell als hochempfindliche „elektronische Nase“ bzw. Online-Sensor (z.B. zur Sprengstoffdetektion) genutzt werden kann.

Das Augsburger Startup sichert sich fast eine Million Euro für die Weiterentwicklung und Vermarktung seiner Geruchsmesstechnik. Mit dem neuen Kapital soll vor allem der Bereich der industriellen Sensorlösung weiter ausgebaut, aber auch der internationale Vertrieb und die Entwicklung im Bereich Laboranalytik personell verstärkt werden.

High Tech Sprunginnovation Made in Germany

„Mit der SICRIT-Technologie ist Plasmion eine echte Sprunginnovation gelungen. SICRIT ermöglicht völlig neuartige Anwendungen im Bereich der chemischen Analytik sowie der industriellen Qualitätskontrolle und Prozesssteuerung, die bis dato technisch nicht realisierbar waren“, begründet BayBG-Investment-Manager Dr. Peter Graf das Engagement der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft und der anderen Kapitalgeber.

Dr. Marie Asano, Investment Managerin beim HTGF fügt hinzu: „Die SICRIT-Technologie ist vielversprechend, weil sie eine innovative, flexible Ionisationslösung im Bereich der Massenspektrometrie bietet, die die Etablierung einer neuen Standard-Ionisationstechnik sowie die Entwicklung einer neuen Sensortechnologie für industrielle Anwendungen ermöglicht.”

Dr. Jan-Christoph Wolf, CEO von Plasmion, ist überzeugt: „Zusammen mit unseren erfahrenen Partnern wollen und können wir jetzt das volle Potenzial unserer Technologie auf die Straße bzw. in die Industrie bringen.“

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Plasmion
  • News

    Die Sieger des ACHEMA-Gründerpreises 2018 stehen fest

    Acht Finalisten hatten es in die Endrunde geschafft, drei durften im Rahmen der ACHEMA-Eröffnung ihre Pokale entgegennehmen: Plasmion, HeiDelTec und Watttron sind die Sieger des ACHEMA-Gründerpreises 2018 und erhalten ein Preisgeld von je 10.000 Euro. Plasmion überzeugte die Expertenjury mi ... mehr

    Acht Finalisten im Rennen um den ACHEMA-Gründerpreis 2018

    Noch können acht Finalisten auf einen der drei Podestplätze hoffen: Am 11. Juni 2018 werden die Sieger des ACHEMA-Gründerpreises im Rahmen der Eröffnungssitzung der ACHEMA bekannt gegeben. Die drei Gewinner können sich über ein Preisgeld von je 10.000 Euro freuen. Die Finalisten kommen aus ... mehr

  • Firmen

    Plasmion GmbH

    Der einzige "chemoselektive" Sinn des Menschen ist der Geruchssinn. Durch diesen Sinn sind wir in der Lage, Geschmack, Aroma und gefährliche Stoffe, wie z.B. Schwefelwasserstoff, wahrzunehmen. Leider ist dieser Sinn für den Menschen im Vergleich zu Tieren wie z.B. Hunden evolutionär behinde ... mehr

Mehr über High-Tech Gründerfonds Management
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.