Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Internationale Chemie-Startups treffen auf Industrie und Investoren

10.01.2017

Am 16. Februar 2017 findet das 1st European Chemistry Partnering statt. Erstmals treffen in einem großen Rahmen internationale Chemie-Startups und kleine und mittelständische Chemie-Unternehmen auf die etablierte Chemie-Industrie, Anwenderbranchen und Investoren. Der Kern des Kongresses sind Kurzvorstellungen der Unternehmen sowie ein begleitendes Partnering zur Vereinbarung von Gesprächsterminen am Tag der Veranstaltung.

Im Blickpunkt des eintägigen 1st European Chemistry Partnering stehen junge innovative Unternehmen, die mit ihren Technologien, Produkten und Dienstleistungen in die bestehenden Chemie-Wertschöpfungsketten eingreifen. Themen und Trends wie Rohstoffwandel, Energiewende, Nachhaltigkeit und Digitalisierung fördern die Chemiewende. Neben neuen Stoffen, Verfahren und Apparaten der Chemie greifen auch Neuerungen aus der Nano- oder Biotechnologie sowie der Datenverarbeitung in bestehende Geschäftsfelder der Chemie ein.

Dr. Holger Bengs, Geschäftsführer BCNP Consultants und Initiator sagt: „Wir haben das 1st European Chemistry Partnering mit unseren Partnern aus der Taufe gehoben, da wir den Bedarf der chemischen Industrie nach neuen Produkten und Verfahren in vielen Gebieten sehen, etwa Ernährung, Bauen, Mobilität, Energie, Wohnen, Freizeit, Kleidung und Gesundheit. Auf die Kurzvorstellungen der innovativen Unternehmen aus Belgien, Italien, den Niederlanden, Polen, der Schweiz, Spanien und Deutschland können sich die Industrievertreter und Investoren freuen.“

Das 1st European Chemistry Partnering wird von BCNP Consultants und IHK Hessen innovativ veranstaltet und wird von zahlreichen Organisationen aus der Chemie und Biotechnologie unterstützt. Hauptsponsor ist Hessen Trade & Invest.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.