Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Malvern Panalytical - alleiniger Vertriebspartner der SOPAT GmbH in den USA

09.10.2018

SOPAT GmbH

Die Gründer der SOPAT GmbH: Jörn Emmerich, CTO (links) und Dr. Sebastian Maaß, CEO (rechts)

Die SOPAT GmbH gibt bekannt, dass Malvern Panalytical ab sofort alleiniger Vertriebspartner der photooptischen Messtechnik und Software der SOPAT GmbH auf den US-Markt sein wird.

“Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Malvern Panalytical auf dem US-Markt. Einen so starken Partner an unserer Seite zu haben, hilft uns, mit potenziellen amerikanischen Kunden in Kontakt zu treten. Malvern Panalytical bietet eine einzigartige Infrastruktur, die von unseren Kunden in Wissenschaft und Industrie benötigt wird. Darüber hinaus freuen wir uns, von ihrem Erfahrungsschatz in diesem vielfältigen Markt zu lernen. Wir teilen die gleichen Werte und streben nach bester Qualität, um die Produktivität der Prozesse unserer Kunden zu steigern, Ressourcen zu sparen und Kosten zu senken. Daher freuen wir uns sehr, unsere Produktpalette über Malvern Panalytical den US-Kunden anbieten zu können”, sagt Dr. Sebastian Maaß, CEO und Mitbegründer der SOPAT GmbH.

Alon Vaisman, Head of Sensors and Automation Solutions, Malvern Panalytical, kommentiert die Vertriebspartnerschaft mit den Worten: “Wir freuen uns, unseren Kunden in den Vereinigten Staaten diese innovative Bildanalyse anbieten zu können. Die hochauflösende Visualisierung und quantitative Analyse von Partikelsystemen ist eine wichtige Erweiterung unseres Portfolios, das wir an Forscher und Verfahrenstechniker in vielen Branchen liefern. Die SOPAT Technologie ergänzt unser Angebot für die Online- und In-Prozess-Charakterisierung und wird zusammen mit der Expertise unseres technischen Teams unseren Kunden, die ihre Produkte und Prozesse optimieren wollen, einen Mehrwert bieten”.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • quantitative Analyse
  • Vertriebskooperationen
  • Kooperationen
  • SOPAT
Mehr über SOPAT
Mehr über Malvern
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.