Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bayer: Abschluss der Monsanto-Übernahme erst Anfang 2018

20.09.2017

(dpa) Die Übernahme des US-Agrarchemie-Konzerns Monsanto durch Bayer wird sich verzögern. Bayer habe zum Wochenbeginn in Absprache mit der EU-Kommission den Antrag gestellt, die Prüffrist um zehn Werktage bis zum 22. Januar 2018 zu verlängern, sagte der Chef der Bayer-Tochter Crop Science, Liam Condon, am Dienstag. «Vor diesem Hintergrund ist es wahrscheinlicher, dass ein Abschluss der Transaktion statt zum Jahresende 2017 nun Anfang 2018 zu erwarten ist.» Bayer hat eigenen Angaben zufolge inzwischen bei fast allen der rund 30 relevanten Behörden die Genehmigung beantragt und bereits von über einem Drittel grünes Licht erhalten.

Zum eigenen Geschäft sagte Condon, die Bayer-Sparte für Saatgut und Pflanzenschutz sei trotz des aktuellen, schwankungsanfälligen Marktumfelds gut aufgestellt. Für den schwächelnden brasilianischen Markt erwartet der Manager 2018 Wachstum.

Bayer hatte wegen Rückstellungen in Brasilien zuletzt seine Jahresziele kappen müssen. Bayer Crop Science hatte dort wegen einer geringeren Nachfrage nach Pflanzenschutzmitteln hohe Warenbestände angehäuft. Als Reaktion darauf wurden etwa Produkte in andere Märkte umverteilt und weniger an Zwischenhändler verkauft.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Bayer
  • News

    Bayer verkauft in Milliardendeal Geschäftsteile an BASF

    (dpa-AFX) Milliardendeal unter Dax-Konzernen: Bayer will im Zuge der Monsanto-Übernahme Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an den heimischen Rivalen BASF abgeben. Der Kaufpreis beträgt 5,9 Milliarden Euro in bar, wie die Vertragspartner am Freitag mitteilten. ... mehr

    Brüssel hält im Übernahmeverfahren Bayer-Monsanto die Uhr an

    (dpa) Die EU-Kommission hat im laufenden Verfahren zur geplanten Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch den Dax-Konzern Bayer die Uhr angehalten. Dies werde immer dann gemacht, wenn die beteiligten Parteien wichtige Informationen zu einem Zusammenschluss nicht schnell genug übermit ... mehr

    So riskant ist Monsanto für Bayer

    (dpa) Während sich Bayers milliardenteurer Monsanto-Kauf hinzieht, gerät das Übernahmeziel immer stärker in die Kritik. Im Brüsseler EU-Parlament müssen Lobbyisten des US-Konzerns künftig draußenbleiben, weil sie sich angeblich nicht an die «demokratischen Spielregeln» halten. Das dürfte ab ... mehr

  • Firmen

    Bayer Corporation

    mehr

    Bayer Technology Services México

    Bayer Technology Services steht für technologische Kompetenz entlang des gesamten Verfahrens- und Anlagenlebenszyklus. Wir begleiten unsere Kunden von der Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren über die Planung und Realisierung von Anlagen bis zur Betriebssteuerung und Optimierung. ... mehr

    Bayer S.A./NV.

    Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Gebieten Gesundheit, Ernährung und hochwertige Materialien. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen wollen wir den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig wollen wir Werte schaf ... mehr

Mehr über Monsanto
  • News

    Bayer verkauft in Milliardendeal Geschäftsteile an BASF

    (dpa-AFX) Milliardendeal unter Dax-Konzernen: Bayer will im Zuge der Monsanto-Übernahme Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an den heimischen Rivalen BASF abgeben. Der Kaufpreis beträgt 5,9 Milliarden Euro in bar, wie die Vertragspartner am Freitag mitteilten. ... mehr

    Brüssel hält im Übernahmeverfahren Bayer-Monsanto die Uhr an

    (dpa) Die EU-Kommission hat im laufenden Verfahren zur geplanten Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto durch den Dax-Konzern Bayer die Uhr angehalten. Dies werde immer dann gemacht, wenn die beteiligten Parteien wichtige Informationen zu einem Zusammenschluss nicht schnell genug übermit ... mehr

    So riskant ist Monsanto für Bayer

    (dpa) Während sich Bayers milliardenteurer Monsanto-Kauf hinzieht, gerät das Übernahmeziel immer stärker in die Kritik. Im Brüsseler EU-Parlament müssen Lobbyisten des US-Konzerns künftig draußenbleiben, weil sie sich angeblich nicht an die «demokratischen Spielregeln» halten. Das dürfte ab ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.