Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Bilfinger wegen Konzernumbaukosten mit Verlust

14.11.2017

(dpa-AFX) Kosten für den Konzernumbau haben den kriselnden Industriedienstleister Bilfinger im dritten Quartal in die Verlustzone gedrückt. Unter dem Strich betrug der Fehlbetrag 21 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag in Mannheim mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Bilfinger einen Gewinn von 457 Millionen Euro ausgewiesen. Darin enthalten war allerdings ein Gewinn aus dem Verkauf der Bau- und Gebäudedienstleistungen in Höhe von 539 Millionen Euro.

Im eigentlichen Geschäft lief es für Bilfinger besser. Die Leistung fiel zwar von Juli bis September im Jahresvergleich um zwei Prozent auf 998 Millionen Euro, bereinigt um Unternehmensverkäufe und Währungseffekte legte sie aber nach 13 Quartalen erstmals wieder zu. Der Auftragseingang kletterte dank Großaufträgen und Nachholeffekten bei Rahmenverträgen um 11 Prozent. Der operative Gewinn (Ebita bereinigt) erreichte mit 21 Millionen Euro den Vorjahreswert.

Für das laufende Jahr bestätigte Konzernchef Tom Blades die Gewinnprognose. Er stellte für 2017 weiter ein ausgeglichenes operatives Ergebnis in Aussicht. 2016 lag dieses bei 15 Millionen Euro. Allerdings rechnet er nun mit einem weniger starken Rückgang bei der Leistung. Diese sollte nun um weniger als fünf Prozent sinken. Zuvor war er von einem Rückgang im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich ausgegangen. Der Auftragseingang aus dem fortgeführten Geschäft soll wachsen. Durch Spartenverkäufe, umfangreiche Sparmaßnahmen sowie eine neue Strategie hatte Blades den Konzern zuletzt umfassend umgekrempelt.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Bilfinger
  • Industriedienstleistungen
  • Quartalsberichte
Mehr über Bilfinger
  • News

    Bilfinger senkt Prognose für operatives Ergebnis wegen US-Altlasten

    (dpa-AFX) Der kriselnde Industriedienstleister Bilfinger hat wegen hoher Belastungen in den USA seine Prognose für das operative Ergebnis für das laufende Jahr 2017 gesenkt. Grund seien Vorsorgen für Altfälle, die zu Belastungen von rund 55 Millionen führten, teilte der Konzern am Dienstaga ... mehr

    Bilfinger will mit neuer Strategie Vertrauen zurückgewinnen

    (dpa-AFX) Nach dem Verkauf des Tafelsilbers, einem Rekordverlust 2015 und zahlreichen Chefwechseln stellt der neue Bilfinger-Chef Tom Blades den Industriedienstleister erneut neu auf. Die neue Strategie samt Umsetzungsplan stellte er am Montagabend nach einem Beschluss des Aufsichtsrates vo ... mehr

    Bilfinger räumt auf - und verkauft sein «Tafelsilber»

    (dpa) Bilfinger will sich wieder einmal neu erfinden - und stößt dafür seine profitabelste Sparte ab. Mit den Bau- und Industriedienstleistungen geht ein Herzstück des einst stolzen Baukonzerns über den Verkaufstisch. Dahinter steckt die Hoffnung, dass Teile des Unternehmens mehr wert sind ... mehr

  • Firmen

    Bilfinger SE

    Bilfinger sorgt dafür, dass eine Raffinerie rund um die Uhr, sieben Tage die Woche verlässlich arbeitet. Wir ermöglichen, dass Kraftwerke höchste Wirkungsgrade erzielen. Wir kümmern uns um das Facility Management ganzer Unternehmen, errichten aber auch hochwertige Gebäude. Und: Wir betreibe ... mehr

    Bilfinger MCE GmbH

    Die MCE Stahl- und Maschinenbau GmbH & Co ist ein Kompetenzzentrum mit langjähriger Erfahrung für die Planung, Fertigung und Errichtung von komplexen Stahlbauten (Stahlbrücken, Stahlbauanlagen und Stahlwasserbauten) für Industrie und Infrastruktur. Hier verbindet sich das traditionelle Wiss ... mehr

    Bilfinger Maintenance GmbH

    Die Bilfinger Maintenance GmbH ist auf Instandhaltung und Anlagentechnik von Industrieanlagen spezialisiert. Mit 30 Niederlassungen und über 2.200 Beschäftigten ist die Gesellschaft der größte Maintenance-Dienstleister in Deutschland. Als einer der wenigen Anbieter im Markt kann die Bilfing ... mehr

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.