Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Öl-Ära ist noch nicht zu Ende

15.11.2017

(dpa) Die weltweite Nachfrage nach Rohöl wird nach Einschätzung der Internationalen Energieagentur (IEA) auch im Fall eines Elektroauto-Booms in den kommenden Jahrzehnten nicht abnehmen. Zwar verbrauchten Autos durch effizientere Technologie weniger. Lkw, Flugzeuge, Schiffe und die petrochemische Industrie aber trieben den Ölbedarf auf bis zu 105 Millionen Barrel (je 159 Liter) am Tag, prognostizierte die IEA am Dienstag in ihrem Jahresbericht. «Die Verbraucher auf der Welt sind noch nicht bereit, sich von der Öl-Ära zu verabschieden», hieß es in der Analyse, die in London vorgestellt wurde.

Davon profitierten etwa die USA. Bis Mitte der 2020er Jahre würden die Vereinigten Staaten zum weltgrößten Exporteur von verflüssigtem Erdgas, wenige Jahre später auch ein Netto-Ölexporteur. Im Jahr 2025 werde das Wachstum der US-Ölproduktion dann demjenigen Saudi-Arabiens auf dem Höhepunkt seiner Expansion entsprechen.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über IEA
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.