Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

787 Aktuelle News aus Schweiz

rss

Sie können Ihre Recherche weiter verfeinern. Wählen Sie aus dem linken Bereich passende Suchfilter aus, um Ihre Ergebnisse gezielt einzugrenzen.

image description
Zäher, härter, bruchfester: Künstliches Perlmutt nach Mass

Forscher entwickelten ein von Perlmutt inspiriertes Material, dessen physikalische Eigenschaften gezielt eingestellt werden können

14.12.2018

Natürliches Perlmutt, wie es beispielsweise Muscheln bilden, ist eines der härtesten, stabilsten und steifsten Naturmaterialien, Forscher sind seit jeher davon fasziniert. Der Aufbau von Perlmutt ist gar nicht einmal so komplex: unter dem Elektronenmikroskop sieht es aus wie eine ...

mehr

image description
Die steifsten Leichtbaumaterialien überhaupt

13.12.2018

ETH-Wissenschaftler haben eine Konstruktionsweise entwickelt, welche Leichtbaumaterialien maximale Steifigkeit verleiht. Eine noch steifere Konstruktionsweise zu entwickeln, ist praktisch unmöglich. 3D-Druck und andere additive Fertigungsverfahren ermöglichen es, Materialien mit bisher ungeahnt ...

mehr

Sabic-Chef: Streben keine vollständige Übernahme von Clariant an

05.12.2018

(dpa-AFX) Der saudische Clariant-Großaktionär Sabic will den Basler Spezialchemiekonzern offenbar nicht ganz kontrollieren. "Wir streben keine vollständige Übernahme an. Wir halten viel von Partnerschaften", sagte Konzernchef Yousef al-Benyan der "Neuen Zürcher Zeitung" (NZZ online, Mittwoch). ...

mehr

Cern-Teilchenbeschleuniger wird für Großwartung abgeschaltet

03.12.2018

(dpa) Die größte Forschungsmaschine der Welt wird ab Montag schrittweise abgeschaltet. Der unterirdische Teilchenbeschleuniger der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) in Genf muss etwa zwei Jahre lang gewartet, repariert und teils erneuert werden. «Zuerst wird der noch laufende ...

mehr

image description
Massgeschneiderte Emulsionen

Lang gehegter Wunsch von Forschung und Industrie erfüllt

20.11.2018

ETH-Materialforscher entwickeln ein Verfahren, mit dem sie Tröpfchen in einer Emulsion gezielt und kontrolliert mit Partikeln ummanteln können, um sie zu stabilisieren. Damit erfüllen sie einen lang gehegten Wunsch von Forschung und Industrie. Mayonnaise ist ein Paradebeispiel für eine Emulsion, ...

mehr

Der Computer als Super-Mikroskop für lebenswichtige Moleküle

Wie Computerchemie die Medizin weiterbringt

19.11.2018

Die Computerchemikerin Sereina Riniker hat den Latsis-Preis der ETH Zürich gewonnen. Ausgezeichnet wird sie für die Entwicklung neuer Methoden, mit denen sich Molekülbewegungen simulieren lassen. Wer die Grundlagen des Lebens bis ins Kleinste verstehen will, kommt an den Atomen nicht vorbei. ...

mehr

image description
Stickstofffixierung unter Normalbedingungen

13.11.2018

Stickstoff ist in der Natur reichlich vorhanden (78% der Luft, die wir atmen), wird selten in der industriellen Produktion von Chemikalien verwendet, wobei der wichtigste Prozess die Synthese von Ammoniak ist, das wiederum für die Herstellung von Düngemitteln in der Landwirtschaft verwendet ...

mehr

image description
«Synchronisiertes» Licht

Sandwich-Struktur aus Nanokristallen als Quantenlichtquelle

09.11.2018

Wenn Fotoemitter miteinander kooperieren, dann strahlen sie gleichzeitig, ein Phänomen, das als Superfluoreszenz bekannt ist. Forschenden der Empa, der ETH Zürich und IBM Research Zürich ist es gelungen, diesen Effekt mit Hilfe von geordneten Nanokristall-Strukturen künstlich zu erzeugen. Die ...

mehr

«Alice» im Rampenlicht: Urknall-Szenario im Teilchenbeschleuniger

Den ersten Sekundenbruchteilen nach dem Urknall auf der Spur

07.11.2018

(dpa) Kurz vor einer zweijährigen Betriebspause schaltet der weltgrößte Teilchenbeschleuniger bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) noch einmal ineinen anderen Gang. Seit Mittwoch läuft die Maschine mit Blei-Ionen statt Protonen auf Hochtouren. Die Blei-Ionen werden in dem ...

mehr

image description
Auszeichnung für die Erforschung von Fahrzeugemissionen

Die Untersuchungsergebnisse sind alarmierend

07.11.2018

So genannte GDI-Motoren – direkt-einspritzende Benzinmotoren (von engl. «gasoline-direct injection») – sind weltweit auf dem Vormarsch; allein in Europa sollen bis 2020 rund 50 Millionen derartiger Autos unterwegs sein. Ihren Erfolg verdankt die Technologie einer deutlich erhöhten Motorenleistung ...

mehr

Seite 1 von 79
Suche per e-Mail abonnieren

Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Suchergebnisse per E-Mail. Dieser Service ist für Sie kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.