Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Schnelle und effiziente Spurenelement-Analyse mit TRFA-Spektroskopie

S4 T-STAR® - Automatisierte Messungen ohne Probenaufschluss, tägliche Kalibrierung und Gasverbrauch

S4 T-STAR TXRF-Spektrometer

Optimiertes Zubehör zum Schutz vor Probenkontamination

Hohe Probenkapazität für Multi-user Betrieb

Das S4 T-STAR® ist vielseitig einsetzbar für die direkte Spurenelementanalyse in Lösungen, Suspensionen, Feststoffen, Zellkulturen, Abstrichen oder Dünnschliffen. Alle Elemente von Natrium bis Uran können in niedrigsten Nachweisgrenzen analysiert werden. Hauptanwendungsgebiete für das S4 T-STAR sind:

  • Qualitätssicherung und Entwicklung neuer Produkte in der Nahrungsmittelindustrie
  • Erfüllung neuer EU und US Pharmacopeia Richtlinien für den Nachweis von Metallkontaminationen in pharmazeutischen Produkten
  • Überwachung und Kontrolle von Wasser, Abwasser, Luft und Boden zur Sicherung einer gesunden Umwelt
  • Chemische Analytik und Materialforschung an Universitäten und öffentlichen Forschungseinrichtungen.

Der automatische Probenwechsler kann mit bis zu 90 Probenträgern bestückt werden. Je nach Anwendung können Quarzscheiben, Wafer, Objektträger oder andere reflektive Materialien als Probenträger eingesetzt werden.

Der Aufwand zur Probenvorbereitung für Messungen mit dem S4 T-STAR ist sehr gering. Das einzigartige SampleCare™-Konzept umfasst eine optimierte interne Kühlluftführung, ein integriertes Probengehäuse und speziell entwickeltes Zubehör zur Minimierung des Risikos einer Probenkontamination während Präparation, Transport und Messung und zur Gewährleistung höchster Datenqualität.

Das S4 T-STAR wurde für einen 24/7-„Multi-user“-Betrieb in der industriellen Routine entwickelt und unterstützt die automatische Bearbeitung von Messungen auch ohne Überwachung. Die Software ermöglicht die automatisch Auswertung und statistische Berechnung aller Messdaten. Das S4 T-STAR ist das erste TXRF-Spektrometer mit internen QS-Proben zur regelmäßigen Überprüfung aller wichtigen Geräteparameter.

Durch die signifikant verbesserten Nachweisgrenzen und eine herausragende Flexibilität bezüglich der Probentypen in Kombination mit einer automatisierten Qualitätskontrolle stellt das S4 T-STAR eine neue Qualität in der Totalreflektions-Röntgenfluoreszenzanalytik (TXRF) dar und ist damit eine hervorragende Alternative zu ICP-Systemen.

 

Fordern Sie jetzt weitere Informationen an oder laden Sie sich unsere Broschüre herunter.


Themen:
Mehr über Bruker
Themenschwerpunkte
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.