Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Automatisiertes GPC-Cleanup - Probenaufbereitung aus anspruchsvollen Matrizen

Verbessern Sie die Qualität Ihrer Analysen durch automatisierte Probenaufbereitung

Michaela Schulze, Max von Delbrück, Kate Monks, Anke Bördgen

Schema der GPC-Methode

AZURA® GPC Cleanup System

Chromatogramm vom Kalibrierstandard nach US-EPA-Methode 3640A mit 1. Maisölmatrix, 2. Bis-(2-ethylhexyl)phthalate, 3. Methoxychlor, 4. Perylen

Chromatogramm einer Olivenölprobe, gespikt mit Pestiziden: 1. Olivenölmatrix, 2. Bis-(2-ethylhexyl)phthalate, 3. Methoxychlor, 4. Perylen

Bei vielen Analyseverfahren müssen vor der Messung störende Komponenten aus den Proben entfernt werden. Eine manuelle Probenvorbereitung auf Basis der Gelpermeationschromatografie (GPC) ist üblich, aber auch arbeits- und zeitaufwendig. Durch die Automatisierung des GPC-Cleanups mit dem AZURA® GPC Cleanup System können Personal- und Zeitaufwand eingespart werden. Dank der Automatisierung wird die Reproduzierbarkeit und Qualität der Reinigung und der Analyse verbessert.

Mehr über KNAUER
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.