Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Automatisierte Pulverdosierung für Pharma & Biotech

Erleichterung des Engpasses bei Laboranwendungen

Automatisierte Pulverdosierung für die Pharma- und Biotech-Forschung kann die Effizienz bei Hochdurchsatzanwendungen wie Screening und Formulierung erhöhen. Die Dosierung kleiner, definierter Pulvermengen ist ein wichtiger Schritt in den meisten Pharma-F&E-Workflows und wird derzeit als Engpass betrachtet, wenn sie manuell durchgeführt wird. Um dieses Problem zu untersuchen, führte das Enabling Technologies Consortium (ETC) eine Benchmarking-Studie durch, um die Leistungsfähigkeit bestehender Pulverdosiersysteme zu bewerten.
Die Ergebnisse der ETC-Studie unterstreichen die beeindruckende Leistungsfähigkeit von Quantos für die automatisierte Pulverdosiertechnik:

Genau:

  • Genaue Dosierung der sieben ausgewählten Referenzpulver an allen getesteten Orten, trotz des anspruchsvollen Spektrums an physikalischen und Fließeigenschaften.
  • Besonders beeindruckend mit 2 mg, dem niedrigsten getesteten Soll-Dosiergewicht im Vergleich zu anderen Systemen.
Einfach in der Anwendung:
  • Die erfolgreiche Pulverdosierung wurde mit dem Standarddosierkopf und den Standardparametern erreicht.
  • Keine Einrichtungszeit oder Optimierung der Dosierparameter für verschiedene Pulver war notwendig und es ist kein fachkundiger Anwender erforderlich.
  • Quantos ist so einfach zu bedienen, dass es von jedem im Labor für eine Reihe von Workflows eingesetzt werden kann und nicht nur als Spezialsystem.
Sicher:
  • Gleichbleibend genaue und zuverlässige Ergebnisse an allen getesteten Laborstandorten - Handschuhbox, Laborabzug und LEV - belegen, dass Quantos in jedem geeigneten Containmentsystem sicher arbeiten kann, um die Exposition des Anwenders gegenüber den zu dosierenden Pulvern zu minimieren.

Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • High-Throughput Screening
Mehr über Mettler-Toledo
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.