Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Pentafluorethylkieselsäuren

Abstract

Reine, wasserfreie Hexafluorkieselsäure, H2[SiF6], ist immer noch schwer fassbar, obwohl ihre Existenz in wässriger Lösung ausführlich dokumentiert wurde. Beim Einengen entsprechender Lösungen tritt unausweichlich Zersetzung unter Bildung von Tetrafluorsilan und Fluorwasserstoff ein. Auch Oxoniumhexafluorosilicat ist bei Raumtemperatur nicht stabil. Partielle Substitution von Fluoratomen im [SiF6]2−‐Ion durch stark elektronenziehende Perfluoralkylgruppen führt zu einer erheblichen Stabilisierung der entsprechenden Fluorkieselsäure‐Derivate. So wurden mono‐ und bis(pentafluorethyl)substituierte Fluorkieselsäuren durch Umsetzung der zugehörigen Halogensilane (Si(C2F5)nX4−n, mit X=Cl, Br) mit Flusssäure (wässrige HF) synthetisiert und in Form ihrer Oxonium‐Salze als farblose Feststoffe isoliert. Die Präparate sind bei Raumtemperatur mehrere Monate ohne Zersetzung beständig und repräsentieren die ersten stabilen Hydrate von Fluorkieselsäuren.

Wasserfreie Hexafluorkieselsäure, H2[SiF6], ist eine schwer zu fassende Spezies, obwohl ihre Existenz in wässrigen Lösung ausführlich dokumentiert wurde. Substitution von Fluoratomen durch Pentafluorethylgruppen führt zu einer erheblichen Stabilisierung der entsprechenden Fluorkieselsäuren. Mono‐ und Bis(pentafluorethyl)‐Fluorkieselsäuren wurden durch Umsetzung der jeweiligen Halogensilane mit wässriger Flusssäure erhalten.

Autoren:   Nico Schwarze, Simon Steinhauer, Beate Neumann, Hans‐Georg Stammler, Berthold Hoge
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201609097
Erscheinungsdatum:   09.11.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • Substitution
  • Halogensilane
  • Fluorwasserstoff
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Harter Einzelmolekülmagnet

    Magnete, die nur aus einem einzigen Molekül bestehen, sind besonders für die Speicherelektronik interessant. Wissenschaftler haben nun ein neues molekulares System entworfen, das sich durch eine besondere magnetischer Härte auszeichnet. Metalle aus der Reihe der seltenen Erden und eine unge ... mehr

    Für eine kostengünstigere Wasserstoff-Produktion

    Die mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen angetriebene elektrolytische Wasserstoff-Erzeugung wird als ein umweltfreundlicher Weg zur Linderung der globalen Klima- und Energieproblematik angesehen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein Forschungsteam jetzt ein neuartiges kosten ... mehr

    Falsche optische Aktivität korrigieren

    Viele Naturstoffe sind kompliziert aufgebaute organische Moleküle. Häufig lassen sie sich aber mit spektroskopischen Techniken gut nachweisen. Ein Team von Forschern hat nun herausgefunden, dass bei chiralen Molekülen (Molekülen ohne Spiegelsymmerie) bei der Analyse mit Raman-Spektroskopie ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.