Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

CpPEt2As4 – eine organosubstituierte As4‐Butterfly‐Verbindung

Abstract

CpPEt2As4 (CpPEt=C5(4‐EtC6H4)5) (1) wird durch die Reaktion von CpPEt.‐Radikalen mit gelbem Arsen (As4) synthetisiert. Dabei lässt sich ein Gleichgewicht der Ausgangsstoffe mit dem Produkt in Lösung beobachten. Jedoch kann 1 isoliert und als Feststoff ohne Zersetzung gelagert werden. As4 wird aus 1 unter thermischen oder photochemischen Bedingungen leicht abgegeben. Aus pulvrigen Proben von CpPEt2As4 kann gelbes Arsen unter relativ milden Bedingungen (T=125 °C) sublimiert werden. Ein ähnliches Verhalten wurde auch bei der verwandten Phosphorverbindung CpBIG2P4 (2; CpBIG=C5(4‐nBuC6H4)5) als P4‐abgebendes Reagenz festgestellt. Dichtefunktionalrechnungen zeigen, wie wichtig Dispersionskräfte für die Stabilität der Produkte sind.

As4‐Verbindungen mit Schmetterlings‐Struktur sind selten, mit organischen Substituenten waren sie bisher sogar unbekannt. Die Synthese des ersten Organoderivates CpPEt2As4 (siehe Strukturbild, CpPEt=C5(4‐EtC6H4)5) wird vorgestellt, ebenso wie die Freisetzung von gelbem Arsen durch dieses in Lösung und im festen Zustand. Ähnliche Ergebnisse wurden für das verwandte P4‐ Molekül CpBIG2P4 erzielt (CpBIG=C5(4‐nBuC6H4)5).

Autoren:   Sebastian Heinl, Gábor Balázs, Andreas Stauber, Manfred Scheer
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201608478
Erscheinungsdatum:   15.11.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Ultraschwere Präzisions-Polymere

    Eine umweltverträgliche und nachhaltige Synthese „schwergewichtiger“ Polymere mit sehr enger Molekulargewichtsverteilung ist ein bedeutendes Konzept der modernen Polymerchemie. Dank eines neuen photoenzymatischen Ansatzes konnten chinesische Wissenschaftler die Bandbreite möglicher Monomere ... mehr

    Palladiumkatalysatoren schaffen das

    Schlüsselchemikalien werden in vielen Industriezweigen durch Palladiumkatalyse hergestellt. Die beiden wichtigen Reagenzientypen der Arylhalogenide und Alkyllithiumverbindungen ließen sich auf diese Weise jedoch noch nicht direkt miteinander verknüpfen. Jetzt hat ein Team von Wissenschaftle ... mehr

    Auf dem Weg zum Stromtransport der Zukunft

    Supraleitende Kabel könnten Strom verlustfrei transportieren. So müsste weniger Strom erzeugt, Kosten und Treibhausgase könnten eingespart werden. Eine aufwendige Kühlung steht dem entgegen, denn bisherige Supraleiter verlieren ihren elektrischen Widerstand erst bei extrem niedrigen Tempera ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.