Meine Merkliste
my.chemie.de  
Login  

Backbone‐Degradable Polymers Prepared by Chemical Vapor Deposition

Abstract

Polymers prepared by chemical vapor deposition (CVD) polymerization have found broad acceptance in research and industrial applications. However, their intrinsic lack of degradability has limited wider applicability in many areas, such as biomedical devices or regenerative medicine. Herein, we demonstrate, for the first time, a backbone‐degradable polymer directly synthesized via CVD. The CVD co‐polymerization of [2.2]para‐cyclophanes with cyclic ketene acetals, specifically 5,6‐benzo‐2‐methylene‐1,3‐dioxepane (BMDO), results in well‐defined, hydrolytically degradable polymers, as confirmed by FTIR spectroscopy and ellipsometry. The degradation kinetics are dependent on the ratio of ketene acetals to [2.2]para‐cyclophanes as well as the hydrophobicity of the films. These coatings address an unmet need in the biomedical polymer field, as they provide access to a wide range of reactive polymer coatings that combine interfacial multifunctionality with degradability.

Verletzliches Rückgrat: Beschichtungen aus Polymeren mit abbaubarem Rückgrat wurden durch Copolymerisation mittels chemischer Dampfabscheidung erhalten. Die Beschichtungen vereinen die Möglichkeit zur mehrfachen Funktionalisierung von Grenzflächen mit einer Abbaufähigkeit, was insbesondere für biomedizinische Anwendungen von Interesse ist.

Autoren:   Fan Xie, Xiaopei Deng, Domenic Kratzer, Kenneth C. K. Cheng, Christian Friedmann, Shuhua Qi, Luis Solorio, Joerg Lahann
Journal:   Angewandte Chemie
Jahrgang:   2016
Seiten:   n/a
DOI:   10.1002/ange.201609307
Erscheinungsdatum:   30.11.2016
Fakten, Hintergründe, Dossiers
  • kinetics
  • Copolymerisation
Mehr über Angewandte Chemie
  • News

    Harter Einzelmolekülmagnet

    Magnete, die nur aus einem einzigen Molekül bestehen, sind besonders für die Speicherelektronik interessant. Wissenschaftler haben nun ein neues molekulares System entworfen, das sich durch eine besondere magnetischer Härte auszeichnet. Metalle aus der Reihe der seltenen Erden und eine unge ... mehr

    Für eine kostengünstigere Wasserstoff-Produktion

    Die mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen angetriebene elektrolytische Wasserstoff-Erzeugung wird als ein umweltfreundlicher Weg zur Linderung der globalen Klima- und Energieproblematik angesehen. In der Zeitschrift Angewandte Chemie stellt ein Forschungsteam jetzt ein neuartiges kosten ... mehr

    Falsche optische Aktivität korrigieren

    Viele Naturstoffe sind kompliziert aufgebaute organische Moleküle. Häufig lassen sie sich aber mit spektroskopischen Techniken gut nachweisen. Ein Team von Forschern hat nun herausgefunden, dass bei chiralen Molekülen (Molekülen ohne Spiegelsymmerie) bei der Analyse mit Raman-Spektroskopie ... mehr

Mehr über Wiley
Ihr Bowser ist nicht aktuell. Microsoft Internet Explorer 6.0 unterstützt einige Funktionen auf Chemie.DE nicht.